Mastercard startet Bezahlen mit Selfie und Fingerabdruck

Ab heute ist Identity Check Mobile von Mastercard auch in Europa verfügbar. damit ermöglicht das Unternehmen das Bezahlen mit Selfie und Fingerabdruck.

Diese Zahlungstechnologie nutzt für die Verifizierung der Identität der Karteninhaber biometrische Verfahren. Dabei kommen Merkmale wie Fingerabdruck- oder Gesichtserkennung zum Einsatz. Nachdem, Mastercard bereits in den Niederlanden, den USA und Kanada das Verfahren verschiedenen Praxistests unterzogen hat, startet es nun in zwölf Ländern in Europa: Deutschland, Österreich, Belgien, Niederlande, Großbritannien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland. Der weltweite Start ist in mehreren Phasen für das Jahr 2017 vorgesehen.

Mit Mastercard Identity Check Mobile ist keine Passworteingabe mehr erforderlich. Stattdessen müssen Nutzer ihren Finger auf den Scanner ihres Smartphones legen oder die Gesichtserkennung per Selfie einsetzen. Realisiert wird dies über eine entsprechende Bezahl-App. Die kartenherausgebende Bank muss sich allerdings entscheiden, das für ihre Kunden anzubieten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung