Pokémon GO: Mehr Pokémon in ländlichen Gebieten und Watch-App

Niantic arbeitet weiterhin an einer Pokémon GO-App für die Apple Watch und hat außerdem auch die Zahl der Pokémon in ländlichen Gebieten erhöht.

Gegen Ende der Woche machte eine mutmaßliche Mail von Niantic die Runde im Netz. In dieser wurde behauptet, dass die Entwicklung für die Apple Watch-App eingestellt wurde. Der Grund: Fehlendes Interesse. Ein Fake. Niantic hat schnell auf die Meldung reagiert und einen entsprechenden Tweet abgeschickt.

Stellt sich weiterhin die Frage, wann die App kommen wird. Immerhin wurde sie im September auf dem Apple-Event gezeigt. Von offizieller Seite heißt es „bald“, doch das ist eine eher ungenaue Angabe. Ich würde nicht mehr auf 2016 tippen.

Mehr Pokémon in ländlichen Gebieten

Es gibt aber auch eine gute Nachricht für alle Spieler, die in einem eher ländlichen Gebiet wohnen. Niantic hat die Zahl der Pokémon in diesen Gebieten erhöht. Finde ich persönlich gut, das war nämlich einer der Gründe, warum ich mit dem Spielen aufgehört habe. In einer großen Innenstadt ist Pokémon GO super, doch die Zahl der Pokémon in weniger besiedelten Gebieten war schon sehr grenzwertig.

Niantic ist sichtlich bemüht die verbleibenden Spieler bei Laune zu halten und ein paar alte Spieler zurück zu gewinnen. Die Zahl der Downloads sinkt und der Umsatz geht zurück. Der Winter macht dem Spiel sichtlich zu schaffen.

Ich bin gespannt, wie sich Pokémon GO im kommenden Jahr entwickeln wird. Der Hype ist vorbei, das Interesse aber immer noch recht groß. Niantic hat zumindest schon verkündet, dass man langfristige Pläne für Pokémon GO besitzt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.