Meizu: Kein MX4 Mini in der Zukunft

meizu-china-headquarter

Nach der beklatschten Vorstellung des Meizu MX4 Pro letzte Woche gab es Gerüchte über ein weiteres Derivat des MX4: Eine Mini-Version. CEO Li Nan verneinte dies jetzt allerdings. 

Die Gerüchte sprachen von einer kleineren Displaydiagonale von 5 Zoll, die eine einfachere einhändige Bedienung ermöglichen würde. Mit ähnlichen Spezifikationen bei Prozessor etc. hätte es bei einem angemessenen Preis vermutlich sogar Erfolg – schließlich steht Meizus Name für hochwertigere, chinesische Qualität. Li Nan spricht genau diese Punkte bei der Begründung an: Dank des kompakten Designs sei eine kleinere Displaygröße nicht notwendig, preislich wären die beiden Flaggschiffe auch der Konkurrenz gewachsen. Ein MX4 Mini sei somit hinfällig.

Einerseits verständlich, nicht Unmengen an Geräten, vor allem in so kurzer Zeit, auf den Markt zu bringen, andererseits wäre eine kleinere Version trotz dem entsprechenden Design interessant. Mit 5,36 und 5,5 Zoll gehören die MX4-Geräte eben zu den Phablets, und wer ein aktuelles Meizu-Gerät besitzen möchte, das auch vernünftig in die Hosentasche passt, sieht alt aus. Bleibt uns nur das MX5 abzuwarten.

meizu-mx4-mini-denied

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.