Microsoft: Cortana wird tief in Cyanogen OS integriert

Microsoft Cortana

Microsoft möchte seinen digitalen Assistenten Cortana in Zukunft noch mehr Nutzern anbieten und ist daher eine Partnerschaft mit Cyanogen eingegangen. So sollen mehr Android-Nutzer in den Genuss kommen.

Bei Microsoft hat man in den letzten Wochen und Monaten fleißig an einer Android-Version von Cortana gearbeitet und im Hintergrund bastelt man auch weiter an der iOS-Version. Wie auch Google wird man bei iOS aber Grenzen haben und vermutlich kaum gegen Siri ankommen. Anders sieht das aber bei Android aus, denn hier können sich Nutzer ihren Assistenten aussuchen.

Zumindest gibt es bei Android die Option Cortana so zu integrieren, dass Google Now ersetzt werden kann. Das ist beim iPhone mit Siri nicht möglich. Bei Microsoft sieht man genau hier eine Chance, denn man möchte gerne ein fester Bestandteil des OS werden. Bei Google, Samsung und Co wird man auf wenig Gegenliebe stoßen, daher hat man sich einen anderen Partner gesucht.

Nach den Office-Apps wird in Zukunft auch Cortana ein fester Bestandteil von Cyanogen OS sein. Mit diesem Schritt möchte Microsoft den Massenmarkt erreichen. Und damit das gelingt muss man eben ein fester Bestandteil des Betriebssystems werden. Cortana wird, sobald die Entwicklung abgeschlossen ist, in Cyanogen OS eingebaut. Wir gehen davon aus, dass dies bis Ende des Jahres passieren wird. Vielleicht wird es aber auch noch bis 2016 dauern.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.