Microsoft mit neuer To-Do-App, Wunderlist wird bald eingestellt

Microsoft hat heute eine neue To-Do-App vorgestellt und bekannt gegeben, dass diese in Zukunft die alte Microsoft-App Wunderlist ablösen soll.

Bei Microsoft hat man heute eine neue To-Do-App vorgestellt. Diese nennt sich auch einfach nur To-Do, befindet sich aktuell aber noch in einer Art Preview. Immerhin ist die deutsche Webseite schon online und es gibt auch eine offizielle App für Android, iOS und Windows. Das erste Mal haben wir übrigens schon Ende 2016 von „Projekt Cheshire“ gehört. Im Windows Store heißt die App sogar noch so.

Microsoft To-Do
Preis: Kostenlos

Die Frage, was nun mit Wunderlist passieren wird, hat Microsoft auch beantwortet. Der Dienst wird erst mal online bleiben, doch sobald man der Meinung ist, dass To-Do alle nötigen Funktionen besitzt, wird man Wunderlist einstellen. Microsoft To-Do wird übrigens vom Wunderlist-Team entwickelt. Microsoft hat für das Team im Sommer 2015 zwischen 100 und 200 Millionen Dollar auf den Tisch gelegt.

To-Do bietet ein frisches Design, eine plattformübergreifende Synchronisation und natürlich ist auch Office integriert. Außerdem gibt es für die Tagesplanung noch eine Option für intelligente Vorschläge. Weitere Funktionen werden in den kommenden Wochen folgen. Unter anderem auch von Wunderlist bekannte Funktionen.

Es gibt Entscheidungen, die kann ich nachvollziehen. Warum Microsoft auf einem so überfüllten Markt im Jahr 2017 eine To-Do-App neu entwickeln möchte, wenn man Wunderlist besitzt, ist mir aber ein Rätsel. Es ist ja nicht so, als ob man schon genug Baustellen hätte. Aber hey, nun hat der Markt eine To-Do-App mehr.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.