Microsoft und Samsung einigen sich im Patentstreit

In einer Pressemitteilung gab Microsoft heute bekannt, dass man sich mit Samsung in Sachen Patente hinter verschlossenen Türen geeinigt hat. Das Unternehmen aus Korea wird in Zukunft für jedes verkaufte Android-Gerät eine Gebühr an Microsoft zahlen, man will damit weiteren Lizenzstreitigkeiten aus dem Weg gehen. Samsung reiht sich damit in eine Reihe von anderen Unternehmen ein, welche die Anwälte bei Microsoft schon überzeugen konnten, ein populärer Fall war im Frühjahr die Einigung mit HTC.

Außerdem nutzte man die Gelegenheit, um den Gerüchten, dass Samsung in Zukunft nicht mehr auf Windows Phone setzen wird, etwas den Wind aus den Segeln zu nehmen: „Microsoft und Samsung sehen eine Möglichkeit für ein drastisches Wachstum von Windows Phone und wir investieren, um das wahr werden zu lassen,“ so Andy Lees von Microsoft. „Mircosoft glaubt an ein Modell, in dem alle unsere Partner wachsen und davon profitieren können.“

Glaubt man den Gerüchten muss Samsung 15 Dollar pro Gerät mit Android zahlen, eine Klage von Microsoft hat bisher noch keiner riskiert und wir gehen mal davon aus, dass das auch einen Grund hat. Es ist eigentlich kein Wunder, dass Samsung sich nach Alternativen umschaut, wird man auf der einen Seite von Apple verklagt und muss jetzt noch Lizenzgebühren an Microsoft zahlen.

Samsung ist mit Android zwar extrem erfolgreich, wird mit der aktuellen Situation aber auch nicht zufrieden sein. Vielleicht wird sich da in Zukunft etwas ändern, Google hat ja schon angekündigt seine Partner zu unterstützen und als taktischen Schachzug die Mobilfunksparte von Motorola übernommen.

Pressemitteilung (Klicken zum Anzeigen)

Microsoft and Samsung Broaden Smartphone Partnership

REDMOND, Wash – Sept. 28, 2011 – Microsoft announced today that it has signed a definitive agreement with Samsung Electronics Co. Ltd., to cross-license the patent portfolios of both companies, providing broad coverage for each company’s products. Under the terms of the agreement, Microsoft will receive royalties for Samsung’s mobile phones and tablets running the Android mobile platform. In addition, the companies agreed to cooperate in the development and marketing of Windows Phone.

„Microsoft and Samsung see the opportunity for dramatic growth in Windows Phone and we’re investing to make that a reality,“ said Andy Lees, president, Windows Phone Division, Microsoft. „Microsoft believes in a model where all our partners can grow and profit based on our platform.“

„Through the cross-licensing of our respective patent portfolios, Samsung and Microsoft can continue to bring the latest innovations to the mobile industry,“ said Dr. Won-Pyo Hong, executive vice president of global product strategy at Samsung’s mobile communication division. „We are pleased to build upon our long history of working together to open a new chapter of collaboration beginning with our Windows Phone „Mango“ launch this fall.“

Founded in 1975, Microsoft (Nasdaq „MSFT“) is the worldwide leader in software, services and solutions that help people and businesses realize their full potential.

via Engadget

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.