Microsoft begrüßt Amazon Alexa auf Windows PCs

Amazon Echo Alexa Header

Amazon möchte den Asssitenten Alexa demnächst auf Windows PCs bringen, für Microsoft ist das allerdings kein Problem. Im Gegenteil, man begrüßt es.

Das hat Microsoft CEO Satya Nadella in einem Interview mit GeekWire verlauten lassen. Nadella glaubt nicht, dass es bei den Assistenten nur einen oder zwei geben wird, es werden mehrere Dienste bestehen bleiben und für die Windows-Plattform ist es gut, wenn die Nutzer eine Wahl (sprich Amazon Alexa) haben.

Satya Nadella hat den aktuellen Stand der Dienste als recht dumm bezeichnet und aus diesem Grund investiert Microsoft momentan sehr viel in die Entwicklung von Cortana. Er glaubt, dass wir irgendwann richtige Gespräche mit den Assistenten führen werden. Außerdem arbeitet man auch mit Amazon zusammen.

Man hat weiterhin nicht den Eindruck, als ob sich Microsoft von der immer größer werdenden Dominanz von Amazon und Google einschüchtern lässt. Man spielt die „wir haben langfristige Pläne“-Karte aus und ich glaube weiterhin, dass zwar noch nichts verloren ist und sich auf diesem Markt wirklich noch viel tun wird, aber man es bei Microsoft zu locker angeht. Die kommenden Jahre werden zeigen, ob man für Cortana einen guten Plan entwickelt hat, der sich dann am Ende auszahlt.

via MSPU

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.