Moto C (Plus): Einsteiger-Smartphone für 89 Euro offiziell vorgestellt

Lenovo hat die vor einiger Zeit geleakten Einsteiger-Smartphones Moto C und Moto C Plus am gestrigen Abend offiziell vorgestellt. Zu Preisen ab 89 bzw. 119 Euro werden die beiden Modelle auch in Europa in den Handel gelangen.

Moto C

Das Moto C wird dieses Jahr vermutlich das günstigste Smartphone im Portfolio der Moto-Brand darstellen. Ausgestattet mit einem 5,0 Zoll großen TN-Panel mit 854 x 480 Pixeln, einem MediaTek MT6580 bzw. MT6737M Quad-Core-SoC und 1 GB Arbeitsspeicher, bietet das Modell nur das nötigste, um einen günstigen Preis zu ermöglichen. Während das 3G-Modell international mit 8 GB internem Speicher erhältlich sein wird, wird die 4G-Variante des Moto C in Europa mit 16 GB daherkommen – eine Erweiterung per microSD-Karte ist bei allen Versionen kostengünstig möglich.

Zur weiteren Ausstattung des neuen Einsteiger-Geräts von Lenovo zählen zwei mit 5 und 2 Megapixeln auflösende Kameras sowie ein wechselbarer 2.350 mAh Akku. Trotz des günstigen Preises kommt auf beiden Versionen zumindest Android 7.1.1 Nougat als Betriebssystem zum Einsatz, dass jemals ein größeres Update erscheinen wird, ist jedoch eher unwahrscheinlich.

Während die 3G-Variante des Moto C 89 Euro kosten soll, fällt das 4G-Modell mit 99 Euro etwas teurer aus. Noch diesen Frühling soll das Smartphone auch hierzulande auf den Markt kommen.

Moto C Plus

Wird die Bezeichnung „Plus“ meist verwendet, um auf ein größeres Display hinzuweisen, ist auch das Moto C Plus mit einem 5,0 Zoll großen IPS-Display ausgestattet. Dieses löst hier aber zumindest mit 1.280 x 720 Pixeln auf und mit einem MediaTek MT6737 Quad-Core-SoC und 1 bzw. 2 GB Arbeitsspeicher dürfte etwas mehr Leistung vorhanden sein. Verbaut sind des Weiteren noch 16 GB an erweiterbarem internen Speicher, zwei 8- und 2-Megapixel-Kameras sowie ein austauschbarer 4.000 mAh Akku.

Wie schon das Moto C wird das Moto C Plus mit der aktuellen Android-Version 7.1.1 Nougat ausgeliefert, ist mit einer Tiefe von 10 mm aber nicht gerade schlank. Preislich sollen für das LTE-fähige Einsteiger-Gerät ab diesem Frühling 119 Euro fällig werden, sodass es gerade in Anbetracht des großen Akkus das interessantere der neuen Modelle darstellt.

Quelle: Lenovo

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.