Moto X: Moto Magic Glass, beschichtete Aluminium-Struktur und Dual-LTE-Antennen

moto x 01

Kein Tag vergeht ohne etwas neues zum Moto X, welches am 01. August vorgestellt wird. Diese neuen Informationen stammen von Taylor Wimberly, der bereits in der Vegangenheit akkurate Informationen zum Gerät aus dem Ärmel schütteln konnte, wodurch folgendes auch einen plausibleren Eindruck macht.

Zunächst einmal geht es um „Moto Magic Glass“, ein Branding, welches beschreibt, dass eine einzelne Gorilla-Glass-Schicht so geformt wurde, dass es sich um die komplette Front herumlegt und so auch die Ecken des Gerätes überdeckt.

moto x 02

Dazu soll es auch eine „Zero Gap Construction“ geben, die die Rückseite des Gerätes beschreibt, auf der es keine Spaltmaße geben soll. Generell wird das Gehäuse aus einer beschichteten Aluminium-Struktur bestehen, die zum einen leichtgewichtig, aber auch widerstandsfähig sein soll. Im Idealfall verbindet man dadurch die Vorteile des HTC One (Wertigkeit) mit dem des Galaxy S4 (Leichtigkeit).

Dazu wird Motorola offenbar auch Dual-LTE MIMO-Antennen verbauen, die für schnellere LTE-Geschwindigkeiten und generell besseren Empfang, als bei den meisten anderen Geräten, sorgen sollen. Das heißt, dass insgesamt fünf Antennen im Moto X geben wird, von denen zwei ausschließlich für LTE zuständig sind. Im Detail wären das dann zwei LTE-Antennen, eine 2G/3G-Antenne, eine GPS-Antenne, sowie eine gemeinsame Antenne für Bluetooth und WiFi.

Alles in allem hört sich das recht interessant an und ich bin weiterhin gespannt auf das Moto X und die Vorstellung am ersten August. Ob es das Gerät dann aber überhaupt nach Deutschland schaffen wird, ist eine ganz andere Frage.

moto x 03

Teilen

Hinterlasse deine Meinung