Motorola moto G 5G plus: Update für DSS ist da

Moto G G Update

Das Motorola moto g 5G plus ist eines der günstigsten 5G-Smartphones auf dem Markt. Im Test von mobiFlip hinterließ es eine gute Figur, insbesondere die Geschwindigkeiten im Mobilfunknetz konnten überzeugen.

Eine Einschränkung gab es aber bislang noch: das Gerät konnte kein 5G via Dynamic Spectrum Sharing (DSS) nutzen. Nun gibt es ein Firmware-Update, welches 5G DSS endlich für alle Geräte freischaltet.

Besitzer eines moto g 5G plus bekommen das Firmware-Update mit der Versionsummer QPN30.33-50 zusammen mit dem Android 10. Juli Sicherheitspatch automatisch auf ihr Gerät aufgespielt. Auch eine manuelle Installation der Firmware ist möglich.

Nach dem Firmware-Update muss das Smartphone eventuell noch ein weiteres Mal neugestartet werden, bevor es sich dann ganz automatisch auch mit 5G Netzen im DSS-Modus verbindet.

Moto G 5g Update Dss

Nach dem Update kann das moto g 5G plus auch DSS nutzen

Das Motorola moto g 5G plus unterstützt 5G auf allen wichtigen Frequenzbändern, unter anderem auf Band n1, n3, n7, n28 und n78. Die maximale Geschwindigkeit im Test von mobiFlip lag bei deutlich über 1 Gigabit pro Sekunde im Downlink und mehr als 150 Mbit/s im Uplink.

Telekom und Vodafone setzen in ihren Mobilfunknetzen verstärkt auf DSS, um im gleichen Frequenzspektrum sowohl 5G als auch LTE anbieten zu können. Endgeräte wie das moto g 5G plus sind zwar grundsätzlich in der Lage, 5G auf den passenden Frequenzen zu nutzen, doch DSS muss in der Firmware aktiviert sein, andernfalls nutzt das Endgerät lediglich die LTE-Verbindung und 5G bleibt auf das selten ausgebaute Band n78 beschränkt.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).