Motorola moto G 5G plus: Update für DSS ist da

Moto G G Update

Das Motorola moto g 5G plus ist eines der günstigsten 5G-Smartphones auf dem Markt. Im Test von mobiFlip hinterließ es eine gute Figur, insbesondere die Geschwindigkeiten im Mobilfunknetz konnten überzeugen.

Eine Einschränkung gab es aber bislang noch: das Gerät konnte kein 5G via Dynamic Spectrum Sharing (DSS) nutzen. Nun gibt es ein Firmware-Update, welches 5G DSS endlich für alle Geräte freischaltet.

Besitzer eines moto g 5G plus bekommen das Firmware-Update mit der Versionsummer QPN30.33-50 zusammen mit dem Android 10. Juli Sicherheitspatch automatisch auf ihr Gerät aufgespielt. Auch eine manuelle Installation der Firmware ist möglich.

Nach dem Firmware-Update muss das Smartphone eventuell noch ein weiteres Mal neugestartet werden, bevor es sich dann ganz automatisch auch mit 5G Netzen im DSS-Modus verbindet.

Moto G 5g Update Dss

Nach dem Update kann das moto g 5G plus auch DSS nutzen

Das Motorola moto g 5G plus unterstützt 5G auf allen wichtigen Frequenzbändern, unter anderem auf Band n1, n3, n7, n28 und n78. Die maximale Geschwindigkeit im Test von mobiFlip lag bei deutlich über 1 Gigabit pro Sekunde im Downlink und mehr als 150 Mbit/s im Uplink.

Telekom und Vodafone setzen in ihren Mobilfunknetzen verstärkt auf DSS, um im gleichen Frequenzspektrum sowohl 5G als auch LTE anbieten zu können. Endgeräte wie das moto g 5G plus sind zwar grundsätzlich in der Lage, 5G auf den passenden Frequenzen zu nutzen, doch DSS muss in der Firmware aktiviert sein, andernfalls nutzt das Endgerät lediglich die LTE-Verbindung und 5G bleibt auf das selten ausgebaute Band n78 beschränkt.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.