Motorola Moto X der 2. Generation ab 309 Euro im Moto Maker

Motorola Moto X 2014 Header

Das Moto X in der 2. Generation kann aktuell direkt beim Hersteller zum Bestpreis bestellt und angepasst werden.

Noch immer stellt das Moto X in der 2. Generation das aktuelle Flaggschiff-Smartphones Motorolas für den deutschen Markt dar. Zum Sommeranfang bietet der Hersteller das Gerät im Motorola-Shop für nur 309 Euro in der 16-GB-Version an. Wer den doppelten internen Speicher wünscht bezahlt 359 Euro.

Damit liegt der Preis nicht nur um 30 Euro bei der 16-GB-Variante und ganze 80 Euro mit 32 GB unter dem Bestpreis, zusätzlich erlaubt der Motorola-Store das Anpassen des Smartphones an eigene Wünsche. Im Moto Maker kann die Farbe der Rückseite nach Belieben gewählt werden, zusätzlich können darf der Kunde eine weitere Farbe als Farbakzent wählen. Wer eine Rückseite aus echtem Holz wünscht, kann diese für 20 Euro dazu wählen.

Zu den technischen Daten des Moto X zählen ein 5,2 Zoll großes Full-HD-AMOLED-Display, Snapdragon 801 sowie eine 13-MP-Kamera. Der Speicher kann nicht erweitert werden, weshalb die 32-GB-Version auf jeden Fall nicht verkehrt sein dürfte. Natürlich steht so langsam auch der Nachfolger in den Startlöchern, welcher zur IFA im September erwartet wird.

Dadurch wird das Smartphone aber natürlich nicht schlechter, Eindrücke gibt es in unserem mobiFlip-Testbericht, seit einiger Zeit steht das Update auf Android-Versin 5.1 zur Verfügung.

Motorola Moto X im Moto Maker →

Danke Muzzy

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Mobvoi TicWatch Pro erhält Schlafüberwachung in Wearables

Tipp: Golf Blitz für Android und iOS in Gaming

Dark Mode unter Android 9 in Software

Pixelmator Pro zum halben Preis in Software

Samsung: Ist das die AR-Brille? in AR & VR

Emoji 12.1 bringt 168 neue Optionen mit in News

Qualcomm: Snapdragon 735 wohl mit 7-nm-Verfahren in Hardware

Prime Video: Amazon schnappt sich Friends in News

Amazon Fire TV Cube im Test in Unterhaltung

Android Automotive: Neue Apps angekündigt in Mobilität