Motorola Moto X: Preis sinkt vor Verfügbarkeit

Motorola Moto X Header

Das Motorola Moto X ist sicher kein schlechtes Android-Smartphone, seit dem aber klar ist, dass es auch hierzulande zu haben sein wird, erntete es vor allem Kritik wegen seines Preises.

399 Euro rief Motorola als UVP für das Gerät auf, verglichen mit anderen Flaggschiff-Modellen für viele Nutzer zu viel. Nun rudert man bereits vor der Verfügbarkeit zurück und passt den Verkaufspreis auf 349 Euro an. Mitgeteilt hat das Notebooksbilliger heute über den hauseigenen Blog, allerdings sind auch andere Shops bereits diesen Schritt gegangen. Media Markt und Saturn listen es zwar noch für 399 Euro, aber auch dort sollte die Anpassung in Kürze erfolgen.

Gesunken ist der Preis unter anderem bereits bei:

Der große Bruder des Moto G ist mit einem 4,7 Zoll großen 720p-Display (316 ppi) mit AMOLED-Technik, einem Dual-Core-Prozessor mit 1,7 GHz von Qualcomm, 2 GB Arbeitsspeicher, einer Kamera mit 10 Megapixel, 16 oder 32 GB interner Speicher und einem Akku mit 2.200 mAh ausgestattet. Unser Michael hat sich das Gerät neulich erst angeschaut.

Ist das Moto X zu diesem Preis für euch interessanter und wenn nicht, wo liegt eure Schmerzgrenze?

Partnerlinks im Beitrag

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.