Motorola: Smartphones ab Februar wieder in China verfügbar

motorola lenovo logo

Nachdem der Aufkauf Motorolas durch Lenovo nun endlich über die Bühne ist, ist auch die Verfügbarkeit der Moto-Geräte in China wieder geklärt – diese sind ab Februar wieder kaufbar.

China stellt einen der größten und am schnellsten wachsenden Smartpone-Märkte weltweit dar, Motorolas Geräte waren im Rest der Welt bereits stark erfolgreich. Lenovo konnte jedoch noch keine eigenen Smartphones abseits von China absetzen, strebt jedoch ein Wachsen zum Global Player an. Durch den Vertrieb von Motorola-Geräten wächst somit Lenovos Umsatz rapide, was auch positive Auswirkungen auf die westlichen Märkte haben könnte.

Dass Lenovo die Marke Motorola so weiterführt, wie gehabt, ist kein schlechter Zug. Nachdem Motorola zuerst 2012 von Google gekauft wurde, machte Lenovo vor ziemlich genau einem Jahr Anstalten, die Firma ihrerseits zu übernehmen. Rund 12 Monate hat es gedauert, den fast 3 Milliarden schweren Deal abzuschließen, doch nun soll auch der Verkauf in China wieder gewährleistet werden.

Dafür wurden das Moto G (2. Generation), das Moto X (ebenfalls 2. Generation) sowie das Moto X Pro (wobei es sich um das Nexus 6 unter neuem Namen handelt) ausgewählt, die teils Anfang Februar, teils nach dem Spring Festival am 19. Februar, verfügbar sein sollen. Das erste Moto G scheint allerdings zu fehlen.

Quelle: Motorola Danke Daniel!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.