Lenovo schließt Übernahme von Motorola Mobility ab

motorola lenovo logo

Soeben gab Lenovo in einer Pressemitteilung bekannt, dass man die Übernahme von Motorola nun offiziell abgeschlossen hat.

Im Januar des Jahres verkündete Lenovo die Übernahme von Googles Anteilen an Motorola, also der Mobility-Sparte. Nach der Zustimmung aller zuständigen Behörden ist der knapp drei Milliarden US-Dollar teure Deal nun abgeschlossen, Motorola gehört damit offiziell zum chinesischen Unternehmen. Dabei wird das traditionsreiche Unternehmen als hundertprozentige Tochtergesellschaft von Lenovo geführt und den Hauptsitz in Chicago behalten.

Die Marke Motorola wird auch in Zukunft weiter bestehen und Produkte unter dem Namen „Moto“ und „DROID“ anbieten. Auch dem puren Android-System mit schnellen Updates möchte man treu beliben, sodass sich für die Nutzer erst einmal wenig ändern sollte.

Lenovo-CEO: Motorola wird in den Tablet-Markt zurückkehren15. Oktober 2014

Lenovo rechnet zusammen mit Motorola mit insgesamt 100 Millionen verkauften mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets. Innerhalb von sechs Quartalen möchte man Motorola profitabel machen, mit der Moto 360 hat man aktuell auf jeden Fall ein sehr interessantes Produkt auf dem Markt.

Im Motorola-Logo ändert sich durch die Akquisition mal wieder die Farbe, hellblau ist nun angesagt. Für das ebenfalls chinesische Unternehmen Xiaomi war es also ein kurzes Vergnügen in der Top-3 der Smartphone-Hersteller. Der größte PC-Hersteller weltweit dürfte langfristig auch die Nummer eins am Smartphone-Markt anstreben.

Quelle: Pressemitteilungen per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.