Nach WhatsApp: Instagram blockt Telegram- und Snapchat-Links

Facebook ist anscheinend nicht sonderlich gut auf den Telegram Messenger zu sprechen. Nachdem WhatsApp seit Ende 2015 Telegram-Links mit Absicht sperrt, ist nun das ebenfalls zur Facebook-Familie gehörende Fotonetzwerk Instagram an der Reihe.

Das bedeutet in der Praxis, dass Instagram-Nutzer nicht mehr in der Lage sind, einen Link zu ihrem Telegram-Profil in ihrem Instagram-Profil zu hinterlegen. Ein Instagram-Sprecher hat dieses Vorgehen bereits bestätigt, bezieht das aber nicht direkt auf Telegram-Links, sondern allgemein auf „add me“-Links. Im Grunde würde das auch Links zu Snapchat und anderen Plattformen betreffen. Stichproben haben gezeigt, dass dies aber längst nicht bei allen Social-Profilen der Fall ist. Eine blöde Gängelung des Nutzers meines Erachtens.

Mittlerweile ist klar, dass man auch Links zu Snapchat sperrt, also fallen darunter wirklich alle Links, die irgendwie eine Aufforderung zum „Hinzufügen“ beinhalten.

instagram telegram

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.