Garmin stellt Navigon-App ein

Navigon Ende

Ein Klassiker der Navigations-Apps hat sein Ende erreicht, Garmin wird im Mai Navigon einstellen und das nur wenige Monate nach Version 3.0.

Erst Ende 2017 gab es mit Navigon 3.0 ein großes Update für die Software, doch das hat sich für Garmin anscheinend nicht gelohnt. Ich denke es war der letzter Versuch um zu schauen, ob man in der heutigen Zeit mit so einer App noch Geld verdienen kann. Die Antwort lautet nein und Navigon wird am 14. Mai offiziell eingestellt.

Die Details zu dieser Ankündigung findet man auf der Webseite von Navigon. Sie kommt für mich nicht überraschend, ich war nach der heutigen Ankündigung eher überrascht, dass es Navigon noch gibt. Jedes Smartphone kommt mit einem Navi daher und Dienste wie Google Maps sind kostenlos und oftmals besser.

Navigon select (Telekom-Version) bleibt übrigens erst mal bestehen, ich denke die wird dann aber irgendwann auch noch folgen. Auch Garmin HUD bleibt bestehen.

Aus strategischen Gründen hat Garmin nun beschlossen, alle Navigations-Apps ab dem 14. Mai 2018 mit wenigen Ausnahmen vom Markt zu nehmen. Als NAVIGON Kunde können Sie Ihre App oder Ihr Navigationsgerät aber weiterhin in gewohntem Umfang verwenden.

Die App selbst wird nun zwei Jahre bestehen bleiben, wer also ein Abo hat, der bekommt sein Geld nicht zurück, sondern kann den Dienst weiter nutzen. Bei iOS endet das Abo automatisch, als Android-Nutzer muss man jedoch nun aktiv werden und es selbst kündigen. Der Support-Bereich wird auch noch online bleiben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.