Netflix erhöht Preise in Deutschland

Anfang Juli probierte Netflix in Deutschland bereits die Folgen einer Preiserhöhung aus, erklärte den Testlauf kurz darauf aber für beendet. Dennoch wurden die Preise nun angehoben und betragen ab sofort bis zu 13,99 Euro pro Monat.

Neben Amazon Prime Instant Video stellt Netflix in Deutschland den beliebtesten Streaming-Service dar und kann mit einer großen Auswahl sowie zahlreichen hochwertigen Eigenproduktionen punkten. Die abnehmende Konkurrenz macht sich der aus den USA stammende Streaming-Dienst nun zunutze und erhöht ohne Ankündigung die Preise für die Monats-Abonnements.

Bis zu 2 Euro pro Monat mehr

Abgesehen vom Basic-Tarif für 7,99 Euro im Monat werden alle anderen Tarife teurer. Kostete das Standard-Angebot mit HD-Streaming und 2 Geräte bislang 9,99 Euro im Monat, werden nun 10,99 Euro fällig. Nochmal stärker steigt der Preis beim Premium-Tarif an, welcher UHD-Inhalte und das gleichzeitige Streaming auf 4 Geräten erlaubt. Hier beträgt der Preis nun 13,99 anstelle von 11,99 Euro pro Monat.

Sind die neuen Preise bislang ausschließlich für Neukunden gültig, sollen schon bald auch Bestandskunden darüber informiert und dann umgestellt werden. Gerade die Preiserhöhung im Premium-Tarif ist selbstverständlich ärgerlich und verhältnismäßig nicht gerade gering.

Quelle mashable via stadt-bremerhaven Danke auch Jannik!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Star Wars: Rise of Skywalker finaler Trailer in Unterhaltung

Pokémon Go: Online-Multiplayer-Kämpfe kommen 2020 in Gaming

Sony PlayStation 5: Foto zeigt das DevKit in Gaming

OnePlus 7T im Härtetest in Smartphones

Ende der Zeitumstellung verzögert sich in News

Galaxy Fold: Samsung plant 2020 den Durchbruch in Smartphones

Google Pixel 4 im Test in Testberichte

Audi setzt voll auf Elektromobilität in News

Honor V30 kommt im November in Smartphones

Elektronische Behördendienste: Deutschland im Mittelfeld in News