Netflix geht in der Schweiz an den Start

netflix-logo

Der Streaming-Anbieter Netflix breitet sich weiter in Europa aus. Nachdem man in den letzten zwei Tagen in Deutschland und Österreich an den Start ging, können nun auch Schweizer den Dienst nutzen.

Mit dem Start in Österreich am gestrigen Tag kündigte man bereits an, dass „die Schweiz […] auch nicht mehr lange warten“ müsse. Dieses Versprechen hielt man ein, sodass die Seite netflix.ch ab sofort die Registrierung von neuen Nutzern zulässt. Das Tarifmodell mit drei unterschiedlichen Paketen bleibt auch in der Schweiz erhalten, die Preise sind etwas höher angesiedelt.

netflix schweiz preise

Für 11,90 Schweizer Franken monatlich gibt es wie gewohnt lediglich die Möglichkeit, Netflix auf einem Gerät in SD-Qualität zu nutzen. Auch Schweizer Nutzer sollten lieber einen Franken monatlich drauflegen, um die gleichzeitige Nutzung auf zwei Endgeräten sowie HD-Wiedergabe zu ermöglichen. 17,90 Franken (entspricht knapp 15 Euro) kostet schließlich das Paket für vierfache simultane Nutzung sowie Freischalten von Ultra-HD-Inhalten.

Auch in der Schweiz kann Netflix natürlich eine große Anzahl von Applikationen vorweisen, sodass für nahezu alle Geräte etwas dabei sein sollte. Anwendungen für iOS und Android sind heutzutage ja nicht mehr wegzudenken, und da enttäuscht natürlich auch Netflix nicht. Zusätzlich noch PlayStation 3, PlayStation 4, Wii U, XBOX, Chrome, Apple TV und Windows 8 zu unterstützen, ist dann doch eine ganz schöne Hausnummer und zum Etablieren eines solchen Dienstes sicher wichtig.

Die Website steht dabei in Deutsch, Französisch und Englisch zur Verfügung, zumindest die italienischsprachigen Gebiete hätten sich sicher noch über eine Übersetzung gefreut. Der thematisch passende Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“ steht bei Netflix leider nicht zur Verfügung. Immerhin kann das Schweizer System keine „fehlerhaften Kontodaten“ vermelden, da diese Bezahloption für Eidgenossen gar nicht zur Verfügung steht.

Habt ihr den kostenlosen Netflix-Probemonat bereits gestartet und wenn ja, wie ist euer Eindruck?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.