Netflix kooperiert mit der Telekom und Vodafone

Dienste

Zum bevorstehenden Deutschlandstart des US-Streaminganbieters Netflix am Dienstag hat man offenbar bereits einige große Partner gewinnen können.

Wie die Wirtschaftswoche berichtet, ist einer dieser Partner Vodafone. Was genau Bestandteil dieser Zusammenarbeit ist, ist bisher unklar, denkbar ist aber zum Beispiel, dass Streaming in bestimmten Tarifen nicht auf das Datenvolumen angerechnet wird. Damit könnten unterwegs unbegrenzt Videos angeschaut werden, der Netzauslastung käme das aber vermutlich nicht unbedingt zu Gute. Leider bieten die US-Amerikaner keine Offline-Nutzung an, Vorabladen von Filmen ist also nicht möglich.

Auch mit der Deutschen Telekom scheint man etwas ausgehandelt zu haben. Da man bei den Magentafarbenen die Drosselung ja gestrichen hat, möchte die Telekom dadurch vor allem das “Entertain”-Angebot stärken. Nutzer des Dienstes könnten in Zukunft also möglicherweise ein deutlich größeres Angebot genießen.

Wäre Streaming on-the-go für euch interessant oder ist das für euch nur etwas für gemütliche Abende auf der Couch?


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.