Nintendo: Super Mario Run gefloppt, Odyssey schon jetzt ein Erfolg

In diesem Beitrag möchte ich ein paar Nintendo-Meldungen der letzten Tage zusammenfassen, im Fokus wird das Aushängeschild Mario stehen.

Für Nintendo ist es aktuell ein sehr erfolgreiches Jahr und im Rahmen der Zahlen für das zurückliegende Quartal, bei dem man die Verkaufszahlen für die Switch nach oben korrigiert hat, gab es viele weitere Details. Man hat unter anderem verlauten lassen, dass sich Super Mario Odyssey bereits 2 Millionen Mal verkauft hat. Das ist ein großer Erfolg für 3 Tage und ich kann das gut nachvollziehen.

Dafür ist man trotz 200 Millionen Download nicht mit dem finanziellen Erfolg von Super Mario Run zufrieden. Nintendo hat sich mehr Einnahmen durch das Spiel erhofft und es klingt schon so, als ob das ein Flop für Nintendo ist. Doch man hat dazu gelernt und wird es in Zukunft anders machen. Ich denke das dürfte in erster Linie das Bezahlmodell betreffen, Freemium ist einfach lukrativer.

Doch das ist glaube ich jammern auf sehr hohem Niveau, die anderen Bereiche laufen besser den je. Die 3DS-Reihe wird bald die Marke von 70 Millionen verkauften Einheiten knacken und bleibt weiterhin eine wichtige Einnahmequelle für Nintendo. Der Marketing-Gag mit den Retro-Konsolen entwickelt sich auch gut, der SNES Mini Classic hat sich ebenfalls schon über 2 Millionen Mal verkauft.

Pünktlich zum Marktstart von Super Mario Odyssey gab es übrigens auch eine neue Sticker-App von Nintendo. Schade, dass es die Retro-Sticker nicht als Update für das erste Pack gab und Nintendo hier nun zur Kasse bittet.

Neue 8-Bit-Mario-Sticker!
Preis: 2,29 €

Und sonst so? Das Problem mit den Zulieferern wurde gelöst, man hat neue Ideen für die Switch, die 2018 gezeigt werden, der Online-Dienst wird nächstes Jahr mit einem kleinen Extra an den Start gehen, welches sich von anderen Diensten dieser Art abhebt und typisch für Nintendo ist, die meisten Switch-Käufer sind männlich und zwischen 25 und 35 Jahren alt (USA) und nutzen die Switch regelmäßig am TV und mobil. Der mobile Modus ist übrigens etwas beliebter.

Mittlerweile sind außerdem über 200 Spiele für die Switch im eShop verfügbar und über 300 Entwickler arbeiten aktuell aktiv an einem neuen Switch-Spiel.

Quellen/via Nintendo (PDF) Polygon NintendoLife Forbes

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.