Nintendo Switch: 2 Millionen Einheiten zum Marktstart geplant

Die gegen Ende letzter Woche vorgestellte Nintendo Switch wurde nach ihrer Präsentation auf jeden Fall besser als ihr Vorgänger angenommen, was auf einen erfolgreichen Marktstart am 3. März schließen lässt. Wie nun offiziell bekanntgegeben wurde, plane man 2 Millionen Einheiten der Konsole im ersten Verkaufsmonat bereitzustellen.

Gab es zum Verkaufsstart der Nintendo Classic Mini große Lieferschwierigkeiten, sollen solche bei der Nintendo Switch nicht auftreten. Wie Reggie Fils-Aime, Chef des Amerika-Geschäfts, in einem Interview mit der Wired bekannt gab, soll die Verfügbarkeit von 2 Millionen Einheiten zum Launch am 3. März garantieren, dass jeder, der eine Nintendo Switch erwerben möchte, genau dies tun können wird.

2 Millionen – viel oder doch nicht?

Vergleicht man die Zahlen mit denen der Nintendo Wii U, von der in einem ganzen Jahr weniger als 6 Millionen Einheiten verkauft wurden, klingen 2 Millionen selbstverständlich viel, gegenüber den Verkaufszahlen der originalen Wii wirkt die geplante Menge jedoch nicht gerade groß. So gingen selbst Monate nach dem Start der Konsole noch fast 2 Millionen Geräte pro Monat über die Ladentheke, womit die Nachfrage nicht einmal gedeckt werden konnte.

Da sich wenige Tage nach der Präsentation noch nicht einschätzen lässt, wie groß das Interesse an der Nintendo Switch wirklich ist, sollten alle, die sich die Konsole gerne zulegen wollen, am besten jetzt schon vorbestellen. Wo dies möglich ist, verrät euch der Preisvergleich von Idealo.

Quelle: Wired via: Neowin

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.