Nintendo Switch: Version 6.0 mit Cloud-Speicherständen ist da

Nintendo Switch

Wie erwartet hat Nintendo damit begonnen das Update auf Version 6.0 für die Switch zu verteilen. Es kommt passend zum Start von Switch Online.

Der Dienst geht heute live und das bedeutet, dass man ab sofort Geld bezahlen muss, wenn man zum Beispiel mit Splatoon 2 oder Mario Kart 8 Deluxe online spielen will. Der Dienst bringt jedoch noch mehr mit, zum Beispiel NES-Spiele oder die schon lange erwarteten Speicherstände in der Cloud. Passend zu den ganzen Neuerungen hat Nintendo heute wie erwartet das Update auf Version 6.0 verteilt.

Die finalen Details zu Switch Online gab es auf der Direct vor ein paar Tagen, auf der auch neue Spiele angekündigt wurden. Die Details findet ihr auch auf der offiziellen Produktseite von Nintendo, der Preis beträgt 19,99 Euro im Jahr. Es wird auch ein Modell für 7,99 Euro (3 Monate) und 3,99 Euro (1 Monat) geben, doch diese beiden Optionen sind noch nicht verfügbar und werden „bald“ nachgereicht.

Passend zu Switch Online gibt es nun also Version 6.0 des Switch OS und das bringt noch mehr mit. Einen Changelog des Updates findet ihr bei Nintendo USA. Auf der deutschen Support-Seite von Nintendo ist Version 6.0 noch nicht gelistet, wird dort aber sicher auch noch im Laufe des Tages mit den Details online gehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen

Samsung Galaxy S10: Android 10 Beta in Deutschland gestartet in Firmware & OS

Porsche Taycan 4S vorgestellt: Schon eher Konkurrenz für Tesla in Mobilität

Toyota LQ: Ausblick auf die Zukunft in Mobilität

Klarmobil: Aktionstarif mit 6 GB LTE-Datenvolumen gestartet in Tarife

Porsche Macan: Elektroauto nutzt Basis des Taycan in Mobilität

Samsung bestätigt OLED TVs in Marktgeschehen