Nokia C1: Folgt das Android-Smartphone?

Nokia Neu Logo Header

Aus Asien erreicht uns das Gerücht, dass Nokia mit dem C1 schon jetzt an seinem ersten Android-Smartphone arbeiten könnte. Ein solches dürfte aber eigentlich noch nicht im kommenden Jahr auf den Markt kommen.

Nokia wird, da sind sich viele sicher, nach einem Tablet auch ein Smartphone auf den Markt bringen und dürfte dabei ebenfalls auf Android setzen. Es gibt hier aber nur ein Problem: Vor 2016 dürfen die Finnen eigentlich kein Modell mit dem Nokia-Schriftzug vorstellen. Daher wundert es ein wenig, dass es jetzt die Meldung aus Asien gibt, dass mit dem C1 ein solches in Planung ist.

Gut möglich, dass man hier nur schon mal ein bisschen teasern und natürlich auch die Aufmerksamkeit auf sich richten wollte. Mit einem finalen Gerät von Nokia rechne ich aber eigentlich nicht vor 2016, vielleicht wird man es aber schon 2015 zeigen. Möglich wäre eine Präsentation im Herbst 2015 und ein Launch im Frühjahr 2016. Das ist aber nur eine Vermutung von meiner Seite.

Nokia C1 Leak

Zur Ausstattung des Nokia C1 soll ein 5 Zoll großes Display, ein Intel-Chip, 2 GB Arbeitsspeicher, 32 GB interner Speicher und eine Kamera mit 8 Megapixel auf der Rückseite und eine mit 5 Megapixel auf der Frontseite gehören. Als OS kommen wohl Android 5.0 Lollipop und der Nokia Z Launcher zum Einsatz.

Am Ende wäre das aber auch nur wieder Einheitsbrei. Nokia tut derzeit nichts anderes, als seinen Namen verkaufen. Das Gerät dürfte, wie auch das Tablet, von Foxconn gebaut werden. Wie viel Einfluss die Finnen haben, ist die Frage. Ich bin mal gespannt, ob Nokia diese Strategie weiter verfolgen, oder ob dies nur eine Übergangslösung sein wird. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn man diese Zeit nutzt, um wieder etwas aufzubauen, mit dem man sich dann in Zukunft auch wieder von der Konkurrenz abheben kann. Sowas braucht aber natürlich Zeit und passiert nicht innerhalb von wenigen Monaten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.