Nokia EOS: Kamera-Flaggschiff mit 41 Megapixel soll sich in Testphase befinden

nokia_lumia_header

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Nokia seine PureView-Technik des 808 auch in einem Lumia mit Windows Phone verbauen kann und mit dem EOS scheint man dieses Jahr dann auch endlich soweit zu sein. Die Gerüchte verdichten sich zumindest und nach einer Meldung im Mai, gab es vor ein paar Tagen auch neue Details bei Windows Phone Central. Dort hat man nämlich erfahren, dass das Gerät unter dem Codenamen Elvis beim amerikanischen Netzbetreiber AT&T eingetroffen ist und aktuell getestet wird. Einem Release im Sommer dürfte also nichts mehr im Weg stehen, laut einem älteren Gerücht soll das EOS ja sogar schon im Juli auf den Markt kommen.

Zur Ausstattung gehört laut WPCentral unter anderem ein OLED-Display mit 1280 x 768 Pixel, 32 GB interner Speicher (ohne SD-Slot), ein Gehäuse auf Polycarbonat (unter anderem in Gelb) und natürlich die PureView-Kamera mit 41 Megapixel. Das Windows Phone soll 1 Millimeter dünner als das Lumia 920 sein, besitzt allerdings auch einen Buckel auf der Rückseite, welcher der Kamera geschuldet ist. Passend dazu gibt es auch eine neue Anwendung, die Nokia „Camera Pro“ nennt. Im Grund genommen haben wir also ein Lumia 920 mit der Kamera des 808 PureView und der aktuellen Version von Windows Phone. Nokia hatte nach der Ankündigung des Lumia 925 direkt weitere Lumia-Highlights für dieses Jahr angekündigt, das EOS dürfte eines davon sein.

quelle wpcentral

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.