Nokia Lumia 635 geht in den Verkauf

Nokia Lumia 630 (7)

Nur wenige Wochen nach dem Lumia 630, schickt Nokia jetzt das Lumia 635 in den Ring. Es ist quasi das gleiche Modell, allerdings mit LTE ausgestattet.

Vor gut einem Monat ging das Nokia Lumia 630 hier in Deutschland in den Verkauf und wird seit dem auch aktiv in der Werbung beworben. Wir haben das Einsteiger-Gerät mit Windows Phone 8.1 an Bord übrigens auch schon ausgepackt und einem kurzen Fazit unterzogen. Jetzt folgt der Zwillingsbruder, der allerdings schneller, als das Lumia 630 ist. Daher hat das Nokia Lumia 635 eine andere Nummer am Ende.

Für das Nokia Lumia 635 werden 179 Euro in Deutschland fällig. Es handelt sich hier um die unverbindliche Preisempfehlung, wie beim Lumia 630, kann der Preis in den nächsten Wochen auch ganz schnell sinken. Das Lumia 630 kostet bei Amazon derzeit zum Beispiel nur 138 Euro und ist daher auch ein echter Geheimtipp. Anders sieht es beim Lumia 635 aus, welches allerdings auch bei einem anderen Händler gelistet ist.

Doch nicht nur Amazon wird das Lumia 635 anbieten, das Windows Phone wird im Laufe der kommenden Tage unter anderem bei Vodafone, O2, Mediamarkt, Saturn, mobilcom-debitel, Expert, Euronics und Electronic Partner, MediMax und Sparhandy, sowie bei Notebooksbilliger und CyberPort verfügbar sein. Die Ausstattung ist wie gesagt die gleiche wie beim Lumia 630, das Lumia 635 besitzt aber eben noch LTE.

Das Nokia Lumia 635 ist mit einem 4,5 Zoll großen Clear-Black-Display ausgestattet, welches mit 854 x 480 Pixel auflöst. Unter der Haube werkelt ein Snapdragon 400 mit vier Kernen, die mit 1,2 GHz takten, 512 MB Arbeitsspeicher und 8 GB interner Speicher, den man mit microSD-Karten erweitern kann. Der Akku ist 1830 mAh stark und die Kamera auf der Rückseite löst mit 5 Megapixel auf. Auch dieses Modell wird direkt mit Windows Phone 8.1 und den üblichen Diensten von Nokia ausgeliefert.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung