Offiziell: Samsung verabschiedet sich vom deutschen Kamerageschäft

Hardware

Samsung wird auf dem deutschen Markt zukünftig keine Kameras mehr anbieten.

Bereits mehrmals ging in der Gerüchteküche die Nachricht um, Samsung würde aus dem Kamera-Business einsteigen. Gegenüber der Website eoshd.com machte man diesen Gerüchten nun ein Ende und das Ganze offiziell: Hierzulande werden Kameras in Zukunft weder vermarktet noch verkauft, die NX-Serie ist damit zumindest in Deutschland so gut wie tot.

Dem offiziellen Statement zufolge ist diese Entscheidung lediglich dem lokalen Markt geschuldet und nicht weltweit zu verstehen. In Deutschland jedenfalls habe man die Erfahrung eines sinkenden Bedarfs an Digitalkameras und Zubehör für diese gemacht und sich daher zum Schritt entschieden, den Markt nicht weiter zu bedienen. Auch andere europäische Länder dürften folgen, im Heimatland dürfte man jedoch weiter aktiv bleiben.

Mit der NX1 hat man erst vor gut einem Jahr ein richtiges Highend-Modell vorgestellt, im Februar folgte mit der NX500 ein weiteres Modell. Für Besitzer eines solchen Geräts also absolut keine guten Neuigkeiten, immerhin kann nun aber auf einen eventuellen Abverkauf der letzten Bestände an Kameras, Objektiven und Zubehör gehofft werden.

via aas


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.