OneNote: Microsoft will Evernote ablösen

onenote_header

Laut einem Bericht von The Verge hat Microsoft große Pläne für OneNote, der Dienst soll nämlich in Zukunft deutlich mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Microsoft möchte nicht nur bald eine Mac-Version von OneNote veröffentlichten, es soll wohl auch eine Änderung bei dem Dienst geben. Glaubt man den Quellen von The Verge, die in diesem Bereich gut informiert sind, dann wird der Dienst in Zukunft von Office abgekoppelt und eigenständig vermarktet. Er soll außerdem kostenlos und eine Alternative für das etablierte Evernote werden. Damit man hier Erfolg hat, ist eine plattformübergreifende Lösung nötig. Die Mac-Anwendung ist der erste Schritt.

Anwendungen für Android und iOS gibt es ja auch schon, bisher wurde OneNote von Microsoft aber eher stiefmütterlich behandelt. Man hatte immer das Gefühl, dass der Dienst nur eine nette Beigabe zu Office ist. Das soll sich schon bald ändern und es könnten die ersten Taten des neuen CEO sein, dessen Spezialgebiet Dienste und die Cloud sind. Entsprechende Erweiterungen zum Speichern von Dingen im Browser sind ebenfalls geplant und sollen wie die Web Clipper von Evernote funktionieren.

Randnotiz: Office für das iPad soll soweit auch fertig sein und schon sehr bald im App Store erscheinen. Einen Zeitraum nennt The Verge allerdings auch nicht.

quelle the verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.