OnePlus: 6er im zweiten Quartal und Gespräche mit US-Netzbetreibern

Oneplus 5t Header

OnePlus ist auf dem Markt angekommen und hat sich etabliert. Nun möchte man wohl den nächsten Schritt machen und in den USA angreifen.

Fans von OnePlus werden sich bestimmt noch an die Never Settle-Kampgne des Unternehmens erinnern, in der man die großen Hersteller wie Samsung und HTC angreifen wollte. Das Unternehmen baute sich einen Startup-Charakter auf und wollte Android-Nutzer, die sich mit Technik auskennen, für sich gewinnen.

In den letzten Jahren folgte dann der Wandel und mittlerweile ist OnePlus zwar immer noch beliebt und bietet ein gutes Gesamtpaket, ist aber nicht mehr so ein Geheimtipp wie am Anfang und schwimmt ein bisschen mit der Masse. Und genau diesen Massenmarkt hat man nun in den USA im Auge.

OnePlus 6 kommt Ende des zweiten Quartals

Das Unternehmen möchte dieses Jahr mit den US-Netzbetreibern ins Gespräch kommen. Was nicht leicht werden dürfte, denn Huawei ist daran gerade gescheitert und hinter OnePlus steckt BBK Electronics, ebenfalls ein chinesisches Unternehmen. Ich bin gespannt, ob man hier mehr Erfolg als Huawei haben wird.

Der Schritt zu den Netzbetreibern könnte OnePlus jedenfalls helfen noch bekannter zu werden. Ich glaube aber, dass man den attraktiven Preis damit am Ende nicht halten können wird und wenn dieses Argument verloren geht, wird es schwer. Es gibt einige Unternehmen, die diesen Wandel durchgemacht haben.

Ein OnePlus 6 ist übrigens geplant, das hat man auch bestätigt. Es wird in etwa zur gleichen Zeit wie das OnePlus 5 kommen. Das wurde im Juni vorgestellt. OnePlus scheint also einen Rhythmus gefunden zu haben: Komplett neues Modell kurz vor dem Sommer und T-Modell kurz vor dem Weihnachtsgeschäft.

Quelle cnet

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.