OnePlus 8 Pro im Test

Oneplus 8 Pro Header

OnePlus präsentierte heute das OnePlus 8 Pro und ich konnte mir das neue Modell seit über einer Woche im Alltag anschauen. Zeit für mein Fazit.

In den letzten Jahren hat sich OnePlus positiv entwickelt und von Jahr zu Jahr hatte ich weniger Kritikpunkte. Allerdings näherte man sich preislich auch von Jahr zu Jahr der Konkurrenz bei Samsung und Huawei. 2020 ist man endgültig oben angekommen, sowohl bei der Ausstattung, als auch bei den Preisen.

Das OnePlus 8 Pro besitzt nun endlich Dinge wie eine IP-Zertifizierung, kabelloses Laden und es gibt Stereo-Lautsprecher. Dazu kommen noch Dinge, wie das beste Display auf dem Markt (das kann ich bereits spoilern). Aber was ist, wenn das einst größte Argument (der Preis) wegfällt? Ist das OnePlus 8 Pro eine Empfehlung?

OnePlus 8 Pro: Test als Video

Abonnieren-Button YouTube

OnePlus 8 Pro: Die Spezifikationen

  • Hersteller: OnePlus
  • Modellbezeichnung: 8 Pro
  • Preis: 899 bzw. 999 Euro
  • Verfügbar: ab 21. April 2020
  • Größe: 165,3 x 74,35 x 8,5 mm
  • Gewicht inklusive Akku: 199 g
  • Betriebssystem: Android 10
  • Akku: 4510 mAh
  • Display: 6,78″ OLED-Display (QHD+, 120 Hz)
  • Kamera: Quad-Kamera (48 + 48 + 8 + 5 MP)
  • Speicher: 128 oder 256 GB
  • CPU: Snapdragon 865 mit 5G
  • RAM: 8 oder 12 GB

Das sind nicht alle Spezifikationen des OnePlus 8 Pro. Auf der offiziellen Webseite von OnePlus bekommt ihr weitere Informationen zum Android-Smartphone.

OnePlus 8 Pro: Design und Haptik

Das OnePlus 8 Pro ist ein großes Smartphone, es spielt in einer Liga mit dem Samsung Galaxy S20 Ultra und Oppo Find X2 Pro. Ich persönlich finde das ein bisschen schade, denn ich habe auch das etwas kompaktere OnePlus 8 hier und das würde mir persönlich bei der Größe ehrlich gesagt ausreichen.

Oneplus 8 Und 8 Pro

Die Verarbeitung ist allerdings super und es liegt mit den leicht abgerundeten Seiten sehr gut in der Hand. Ich mag die Haptik der matten Oberfläche, es sollte jeder Hersteller eine matte Version im Portfolio haben, wenn es nach mir geht.

Die Farbe von meinem Testgerät seht ihr auf den Bildern, aber da kann man sie nur schwer einfangen. Je nach Tageszeit und Licht sieht das immer etwas anders aus, aber grundsätzlich finde ich die Farbe sehr schön. Ich weiß nur nicht, ob sie mir auf Dauer zu bunt wäre, aber über Geschmack kann man nicht streiten.

Oneplus 8 Pro Test1

Optisch hat sich im Vergleich zum letzten Jahr übrigens nicht viel getan und auch die Kamera ist weiterhin an der gleichen Position. Eigentlich gibt es jetzt nur das Loch im Display, aber abgesehen davon und von der Farbe, könnte man das OnePlus 8 Pro und OnePlus 7 Pro auch mal schnell verwechseln.

Von allen aktuellen Android-Flaggschiffen ist das OnePlus 8 Pro bisher aber mein Highlight, abgesehen von der silbernen Version des Huawei P40 Pro (auch matt), die ich aber nicht hier habe. Nur schade, dass es die aktuellen Modelle nicht in dem matten Silber von der T-Reihe vom letzten Jahr gibt.

OnePlus 8 Pro: Das Display

OnePlus hat in den letzten Jahren immer mehr Wert auf das Display gelegt und für das Pro-Modell 2020 hat man sich sogar das aktuelle Panel von Samsung gegönnt, welches man bei der anderen BBK-Marke (Oppo Find X2 Pro) ebenfalls findet.

Oneplus 8 Pro Test11

Ich habe das Display im Test des Samsung Galaxy S20 Ultra und Michael hat es im Test des Oppo Find X2 Pro gelobt und ich mache es auch hier kurz: Es gibt meiner Meinung nach kein besseres Panel auf dem Markt. Hohe Auflösung, tolle Farben, gute Blickwinkel, bei Bedarf sehr hell und 120 Hz sind optimal.

Auf die gebogenen Seiten hätte man gerne verzichten dürfen, denn die Biegung bietet keinen Mehrwert, führt bei mir ab und an zu Fehleingaben und es spiegelt in manchen Situationen. Abgesehen von der Größe, aber das ist sehr subjektiv, gibt es für mich sonst nichts zu meckern. An dieses Panel kommt für mich derzeit kein anderes heran, Samsung Display hat für 2020 richtig abgeliefert.

OnePlus 8 Pro: Die Kamera

OnePlus hat den gleichen Sensor wie das Oppo Find X2 Pro bekommen, den BBK wohl exklusiv bei Sony eingekauft hat (Sony IMX689, 48 Megapixel).

Dieser liefert tolle Fotos bei gutem Licht und man sieht, dass OnePlus da seit dem OnePlus 7 Pro an der Software gearbeitet hat. In einigen Bereichen kommt das OnePlus 8 Pro aber nicht an andere Modell heran, vor allem im Vergleich mit dem Huawei P40 Pro sieht man teilweise größere Unterschiede (z.B. bei der Schärfe).

Oneplus 8 Pro Kamera

Der Ultraweitwinkel-Sensor löst ebenfalls mit 48 Megapixel auf, aber auch hier finde ich, dass er nicht auf dem Level von Huawei oder Samsung ist. Bei gutem Licht und im Freien sind die Ergebnisse ähnlich, aber damit trumpft man in der heutigen Zeit nicht mehr, es geht um Details und schwierige Bedingungen.

Noch größer ist der Unterschied beim Zoom, denn hier gibt es „nur“ einen Tele-Sensor mit 8 Megapixel. Konkurrenten setzen aber bereits auf deutlich bessere Periskop-Kameras, die beim Zoom viel mehr Schärfe bieten. Selbst das Oppo Find X2 Pro ist dem OnePlus 8 Pro beim Zoom ganz klar überlegen.

Oneplus Oppo Kamera

Bei der vierten Kamera handelt es sich um einen Farbfilter mit 5 Megapixel, der quasi sowas wie Instagram-Filter mitbringt. Den habe ich mal ausprobiert, aber das ist so ein Feature, was ich nicht benötige. Da tut es ehrlich gesagt auch eine gute Software für die Bildbearbeitung. Diesen Platz hätte man besser nutzen können.

Zum Beipspiel mit einem ToF-Sensor, der den Abstand besser analysieren kann oder direkt einer Periskop-Kamera. Den Farbfilter würde ich als Spielerei einstufen, da man diese Funktion wie gesagt ganz gut mit Software ersetzen kann.

Die Frontkamera löst mit 16 Megapixel auf und liefert solide Ergebnisse. Sie wird auch für Face Unlock genutzt, was bei OnePlus extrem schnell ist. Es ist aber weiterhin ein 2D-Scan vom Gesicht und bei schlechtem Licht benötigt die Kamera länger (bei ganz schlechtem Licht kann Face Unlock auch mal versagen).

OnePlus 8 Pro: Die Akkulaufzeit

Es ist der größte Akku, den OnePlus bisher in einem Smartphone verbaut hat und das spürt man auch bei der Akkulaufzeit. Nutzt man das Gerät sehr intensiv mit hoher Helligkeit und 120 Hz, dann kann man den Akku schon mal schnell in die Knie zwingen, aber ich kam trotzdem sehr gut über den Tag damit.

Oneplus 8 Pro Test12

Was mir ebenfalls aufgefallen ist: Das OnePlus 8 Pro ist in etwa so groß wie das Samsung Galaxy S20 Ultra und hat einen kleineren Akku, hält bei mir aber (so gut ein bis zwei Stunden) länger durch. Effizienter ist nur das Huawei P40 Pro, aber dessen Display ist nicht so hell und hat „nur“ 90 Hz.

Schnell geladen wird übrigens mit 30 Watt, sowohl mit Kabel (hier gibt es also keinen Fortschritt), aber endlich auch kabellos. Auf diesen Moment habe ich bei OnePlus ehrlich gesagt sehr lange gewartet und wer die Details zum OnePlus Wireless Charging Dock haben möchte, schaut im Test zu diesem nach.

Oneplus 8 Pro Wireless Charger Test3

Außerdem gibt es auch hier Reverse Charging, ihr könnt also andere Qi-Geräte aufladen. Zusammengefasst kann ich sagen, dass das OnePlus 8 Pro in der ersten Woche eine sehr gute Akkulaufzeit hatte, es endlich Qi besitzt und ich somit keinen Kritikpunkt mehr in dieser Kategorie habe. Der Schritt war überfällig.

OnePlus 8 Pro: Die Software

Die Software gehört zu meinen Highlights bei OnePlus, denn sie ist minimalistisch und verdammt schnell. Vor allem von Samsung und Huawei kommend ist es heftig, wie viel flüssiger OxygenOS ist. Die Kombination der neuen Hardware mit den 120 Hz und OxygenOS machen Spaß, mir sogar mehr als „reines“ Android.

Oneplus 8 Pro Test14

Ausgeliefert wird das OnePlus 8 Pro natürlich mit Android 10 und kurz vor dem Wochenende kam ein größeres Update mit einigen Optimierungen und das Gerät dürfte bei euch mit dem März-Patch ausgeliefert werden. OnePlus garantiert zwei Jahre Major-Updates und drei Jahre Sicherheitsupdates.

Neu sind ein paar animierte Wallpaper, die auch ganz gut aussehen, das Always-On-Display ist aber noch nicht vorhanden und soll nachgereicht werden. OnePlus hat außerdem das Dark Theme optimiert und viel mehr gibt es eigentlich auch nicht zu sagen. Schöne, schlanke und schnelle Benutzeroberfläche.

Oneplus 8 Pro Test13

OnePlus 8 Pro: Sonstiges

  • Der Fingerabdrucksensor befindet sich wieder unter dem Display und ist sehr flott. Als Fan von Face Unlock habe ich nun aber das aktiviert, da die Kamera nicht mehr aus dem Gehäuse fährt (finde ich gut so).
  • Der Vibrationsmotor ist sehr angenehm und kommt nah an die Haptic Engine von Apple heran. So gut wie ein iPhone war meiner Meinung nach bisher noch kein Android-Hersteller, aber die Zeiten, in denen unangenehm starke und kaum justierte Vibrationsmotoren der Standard waren, sind vorbei.
  • Was mich bei den Stereo-Lautsprechern gewundert hat: Der obere klingt hier richtig gut und sogar besser, als der untere. Normalerweise kenne ich das umgekehrt. Dazu kommt, dass der obere Speaker direkt auf einen gerichtet ist und den anderen oft sehr stark dominiert. Der Stereo-Sound ist gut, aber der untere Lautsprecher hätte gerne noch etwas mehr Power haben dürfen.

Oneplus 8 Pro Test10

  • OnePlus legt ein durchsichtiges Case mit in den Lieferumfang. Ich mag diese günstigen TPU-Hüllen nicht, aber so sieht man wenigstens die Farbe des Gerätes und muss sich auch nicht direkt auf die Suche nach einer Hülle begeben. Eine solche Farbe sollte man aber ehrlich gesagt ohne Case nutzen.
  • OnePlus hat sein Smartphone endlich für eine IP-Zertifizierung eingereicht und diese erhalten. Wenn ich das im Briefing richtig verstanden habe, hat sich nichts geändert bei der Bauweise, aber mit dem nun deutlich höheren Preis gibt es nun endlich den IP68-Standard. Funfact: Das OnePlus 8 wurde genauso gebaut, aber nicht für einen Test eingereicht. Beide sollten wasserdicht sein.
  • Es bleibt dabei, ich kann 5G weiterhin nicht testen, will es aber positiv erwähnt haben, da Smartphones damit gut für die Zukunft gerüstet sind und viele ihr Gerät für 3 oder 4 Jahre nutzen.

OnePlus 8 Pro: Mein Fazit

Ich muss gestehen: Es fällt mir gar nicht so leicht. Grundsätzlich muss ich sagen, dass das OnePlus 8 Pro bisher mein Favorit der aktuellen Flaggschiffe ist. Aber es ist schade, dass auch dieses Modell mittlerweile recht groß und schwer geworden ist. Das normale OnePlus 8 würde mir bei der Größe ausreichen.

Oneplus 8 Pro Test7

Doch durch den Preisanstieg und den zügigen Preisverfall der Konkurrenz spielt OnePlus nun eben ganz oben mit. Dafür liefert man nun aber auch das, was die Konkurrenz bietet. Nur bei der Kamera kann man meiner Meinung nach noch nicht ganz oben mitspielen, was aber wohl auch an der Software liegt.

Das OnePlus 8 Pro macht jetzt keine schlechten Fotos, aber während man beim Display, der Akkulaufzeit, Performance und Software glänzt und andere teilweise hinter sich lässt, so kann OnePlus bei der Kamera noch nicht mit Samsung oder gar Huawei (das P40 Pro ist eine andere Liga) mithalten.

Oneplus 8 Pro Test6

Stört euch nicht? Dann kann ich das OnePlus 8 Pro wärmsten empfehlen, denn die Kamera ist nicht schlecht, ich hätte bei dem Preis und im direkten Vergleich mit anderen Modellen einfach nur etwas mehr erwartet. Das restliche Paket passt, da würde ich jederzeit das OnePlus 8 Pro den anderen vorziehen.

tl;dr Das OnePlus 8 Pro ist ein Flaggschiff wie jedes andere geworden, in einigen Punkten wie dem Display und der Performance übertrumpft es die meisten, an der Kamera könnte man für ein mögliches T-Modell aber noch arbeiten. Sie ist nicht schlecht, aber nicht auf dem Level von Konkurrenten wie Huawei.

Fazit: Trotz der „nur“ guten Kamera und dem mittlerweile „normalen“ Preis, ist das OnePlus 8 Pro für mich eines der besten Android-Smartphones in diesem Jahr.

Wertung des Autors

Oliver Schwuchow bewertet OnePlus 8 Pro mit 4.5 von 5 Punkten.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).