OnePlus erhöht Preise des One in Europa

oneplus euro

Aufgrund des stark gefallenen Eurokurses lässt OnePlus die Preise des Smartphones in einer Woche um bis zu 50 Euro steigen.

Innerhalb eines Jahres hat der Euro im Vergleich zum US-Dollar um fast 25 Prozent an Wert verloren, nun äußert sich dies auch im Preis des OnePlus One. Wie man im eigenen Blog verkündete, müssen sich am Kauf des Smartphones Interessierte auf höhere Preise einstellen. Aktuell operiert man beim Verkauf des OPO in Europa demnach im Verlustbereich und sieht sich daher gezwungen, die Preise um bis zu 17 Prozent nach oben anzupassen.

OnePlus One: Offizieller Lollipop-Release noch im März17. März 2015

Ab dem 25. März werden für die 16-GB-Variante demnach 299 Euro aufgerufen, zuvor waren 269 Euro fällig. Das teurere Modell mit 64 GB an nicht erweiterbarem Speicherplatz wird zukünftig 349 statt aktuell 299 Euro kosten. Wer also noch zum OPO greifen möchte, sollte dies am besten bis zum 25. März tun, denn ab diesem Tag tritt die Preiserhöhung in Kraft.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.