Online-TV-Dienst Magine kommt nach Deutschland

Magine Logo

Das schwedische Startup Magine kommt nach Deutschland und ich hatte heute in Köln die Gelegenheit, mit Michael Turner, dem Head of Content, über den Online-TV-Dienst zu sprechen. Michael ist verantwortlich dafür, welche Inhalte Magine anbietet und überwacht das internationale Rollout der Plattform. Nach einer geschlossenen Betaphase ging Magine im März in Schweden mit der „First Edition“ an den Start, die neben diversen öffentlich-rechtlichen Sendern auch internationale Programme wie BBC und CNN bietet und ständig ihr Angebot erweitert.

Nun expandiert Magine in den kommerziell wichtigen Markt Deutschland und bietet nicht nur Live-TV-Streams, sondern darüber hinaus auch eine Catch-Up-Funktion, um in einer bereits laufenden Sendung beliebig zurückzuspringen, und Video-On-Demand für Sendungen, die bis zu 28 Tage zurückliegen können. Letztere Punkte hängen aber davon ab, was der TV-Sender mit Magine vereinbart hat, manche Sender verbieten ausdrücklich das Catch-Up oder haben kürzere Zeiten für VOD. Populärstes Beispiel in Deutschland dürften hier die öffentlich-rechtlichen Sender sein, die nach sieben Tagen gezwungen sind, zu depublizieren.

Magine on iPad - Grid view 2

Heute wurde zunächst nur der Launch in Deutschland angekündigt, mit wem Magine zusammenarbeiten wird und welche Sender zum Gratisangebot oder Premiumpaketen gehören, wird ebenso zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben wie die genaue Preisstruktur. Laut Michael wird es allerdings ein gestaffeltes Modell sein, dessen Obergrenze bei ca. 12 € monatlich liegen wird (Änderungen vorbehalten).

Momentan gibt es eine iOS-App sowie eine App für Samsung Smart-TVs, in den kommenden Wochen wird auch die Android-App veröffentlicht. Nutzen kann man das Angebot bisher nur mit einem Beta-Zugang.

Auf mich macht Magine einen ausgereiften und einfach zu bedienenden Eindruck, was nicht zuletzt damit zusammenhängt, dass Magine wie auch Skype oder Spotify in Skandinavien entwickelt wurde, wo die Menschen sehr offen an neue Entwicklungen herangehen. Michael beschrieb die nordische Mentalität treffend mit „People try stuff!“

Ich freue mich darauf, in den nächsten Wochen Magine ebenfalls auszuprobieren. Was meint ihr, Fernsehen der Zukunft oder für euch eher uninteressant?

Magine on iPad - Discover tab 1

Magine on iPad - Timeline 3

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.