Opel Ampera-e: NEFZ-Reichweite beträgt über 400 Kilometer

Bild: obs/Adam Opel AG

Opel wird das hauseigene Elektrofahrzeug Ampera-e am 29. September auf dem Pariser Automobilsalon offiziell präsentieren. Einige Details dazu sind bereits bekannt.

Der Opel Ampera-e knackt nach dem neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) die 400-Kilometer-Marke und das laut Opel „deutlich“. Damit würde der Opel Ampera-e vor vielen der derzeit verfügbaren Konkurrenzmodelle wie zum Beispiel BMW i3, Nissan Leaf oder Renault Zoe liegen. Natürlich sollte man bedenken, dass die maximale Reichweite im Alltag von den NEFZ-Werten abweicht. In erster Linie dient sie also als Vergleichsfaktor.

Opel verspricht allerdings, dass man auch im „echten Alltag“ bei durchschnittlichen Bedingungen mehr als 300 Kilometer am Stück fahren kann.

Batterie-Module im Unterboden

Der Opel Ampera-e ist 4,17 Meter lang, bietet Platz für fünf Passagiere und ein Kofferraumvolumen von 381 Litern. Die zehn Batterie-Module befinden sich beim Ampera-e im Unterboden und drücken so nicht sonderlich auf den Innen- bzw. Kofferaumraumplatz.

Die Batterie mit einer Kapazität von 60 Kilowattstunden besteht aus insgesamt 288 Lithium-Ionen-Zellen und wurde von GM gemeinsam mit dem Entwicklungspartner LG Chem konstruiert. Im Schiebebetrieb rekuperiert der Ampera-e natürlich, gewinnt also über den Elektromotor Energie zurück.

cq5dam-web-1280-1280

Autoindustrie verhinderte wirksameres Förderprogramm für Elektroautos7. September 2016

360 Newtonmeter Drehmoment

Das aus dem Stand verfügbare maximale Drehmoment beträgt 360 Newtonmeter. Von null auf Tempo 50 beschleunigt das Fahrzeug in 3,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist laut Opel zu Gunsten der Reichweite elektronisch auf 150 km/h begrenzt. Die Leistung des Elektromotors entspricht 150 kW/204 PS.

Zu einem genauen Preis für das Elektrofahrzeug hat sich Opel noch nicht geäußert, allerdings ließ man bereits verlauten, dass der Ampera-e „zu einem erschwinglichen Preis“ zu haben sein wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.