Oukitel K12: China-Smartphone mit 10.000 mAh Akku vorgestellt

Oukitel K12

Der chinesische Smartphone-Hersteller Oukitel hat ein neues Mittelklasse-Smartphone namens Oukitel K12 angekündigt. Mit seinem riesigen 10.000 mAh starken Akku dürfte es eine Laufzeit von mehreren Tagen erreichen.

Mit dem K10000 und K10000 Pro konnte sich die chinesische Marke Oukitel den Ruf als Fertiger wahrer Akkumonster aufbauen. Nun folgt mit dem Oukitel K12 ein weiteres Smartphone in diesem Stil, das auch designtechnisch einige Ähnlichkeiten mit dem K10000 Pro aufweisen kann. Zwar wirkt es von außen sehr wuchtig, wirklich Outdoor-tauglich scheint es mangels einer IP-Zertifizierung jedoch nicht zu sein.

Ausgestattet ist das Oukitel K12 mit einem 6,3 Zoll großen IPS-Display, welches mit 2.340 x 1.080 Pixeln auflöst und von einer Waterdrop-Notch durchbrochen wird. Als Prozessor kommt ein Helio P35 Octa-Core zusammen mit ganzen 6 GB RAM zum Einsatz und der 64 GB große interne Speicher kann auf Wunsch per microSD-Karte erweitert werden.

Die Hauptkamera des Oukitel K12 basiert auf einem Sony IMX298-Sensor mit 16 Megapixeln, der von einem zweiten 2-Megapixel-Sensor unterstützt wird. Auf der Front gibt es zudem eine 8-Megapixel-Selfie-Cam und als Betriebssystem soll ab Werk bereits Android 9.0 Pie zum Einsatz kommen.

Akku in nur 2 Stunden wieder komplett aufgeladen

Besonders ist am Oukitel K12 aber natürlich vor allem der 10.000 mAh starke Akku, welcher laut Hersteller bis zu eine Woche durchhalten soll. Zwar dürfte das Smartphone daher entsprechend schwer ausfallen, an eine Schnellladetechnologie wurde aber zumindest gedacht. Per Fast-Charging mit 30 Watt soll der Akku innerhalb von nur 2 Stunden wieder voll aufgefüllt werden können.

Das Oukitel K12 wird voraussichtlich Anfang Juni in den Handel gelangen. Ein Preis wurde seitens des Herstellers noch nicht kommuniziert, allzu hoch wird er aber vermutlich nicht ausfallen. Persönlich würde ich auf maximal 200 Euro tippen.

via: CMM

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei Mate X 5G: Meine ersten Eindrücke in Smartphones

simply Tarifaktion: 1 GB LTE-Datenvolumen extra in Tarife

Blau Allnet Plus wird günstiger in Tarife

Huawei: Stadtmöbel als 5G-Basisstation in News

winSIM: 5 GB LTE-Datenvolumen für 9,99 Euro mtl. in Tarife

Huawei Watch GT 2 landet im Handel in Wearables

Google Pixel 4 und Apple iPhone 11 Pro im ersten Kamera-Vergleich in Smartphones

Google Pixelbook Go: Und wieder nicht für Deutschland in Computer und Co.

Norisbank kündigt Apple Pay an in Fintech

Amazon Echo 2019 und neuer Echo Dot jetzt erhältlich in Smart Home