Palm: TCL bestätigt Übernahme der Markenrechte

Palm_Logo_2

Berichteten wir vor einigen Tagen noch davon, dass Alcatel OneTouch eventuell die Rechte an der Marke Palm übernommen haben könnte, äußerste sich nun der Mutterkonzern TCL zu den Gerüchten. Man bestätige die Übernahme und wolle die Marke mit Hilfe der Community wieder aufleben lassen.

Nachdem die Marke Palm 2010 von HP übernommen wurde und das bekannte webOS-System 2013 an LG ging, hörte man nichts mehr von dem ehemals großen Smartphone-Hersteller. Der chinesische Konzern TCL, zu dem auch die in Deutschland operierende Marke Alcatel OneTouch gehört, hat nun jedoch die Rechte an Palm übernommen und möchte der Brand wieder neues Leben einhauchen. Man sehe ein großes Potenzial in Palm und rund um den Globus seien noch immer viele Fans vertreten, die große Erinnerungen mit der Marke verbinden.

Zwar könne man derzeit noch keine näheren Details zu der Zukunft von Palm verkünden, der Relaunch soll jedoch in gewisser Weise in Zusammenarbeit mit der Community geschehen. Diese soll ihre eigenen Ideen mit einbringen können und somit an der Gestaltung der Marke mitwirken. Schlussendlich werde man unter dem Palm-Brand dann wieder Hardware, Software und Services vertreiben, für welche Märkte die Marke gedacht ist, wurde bislang jedoch ebenfalls noch nicht verkündet.

Persönlich bin ich ziemlich gespannt, ob Palm wirklich noch einmal groß auf den Markt zurückkommen wird. Da man versicherte, dass man keine Smartphones mit dem nun zu LG gehörenden webOS bauen werde, dürfte es sich wieder einmal um Android-Geräte handeln, die sich wie gestern bei Kodak gesehen, nicht so leicht voneinander differenzieren können.

Quelle: PhoneScoop

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.