Paranoid Android: zertifizierte Version für Vsenns modulares Smartphone

Paranoid

Vor ein paar Tagen hatte das Startup Vsenn, das aus Ex-Nokia-Mitarbeitern besteht, angekündigt ebenfalls an einem modularen Smartphone zu arbeiten.

Ähnlich wie bei Googles Project Ara, lassen sich auch hier einzelne Komponenten des Smartphones nach Belieben austauschen. Neben vielen Sicherheitsfeatures verspricht Vsenn sein modulares Smartphone ganze 4 Jahre lang mit Vanilla-Android-Updates auf dem neuesten Stand zu halten. Doch anscheinend setzt Vsenn nicht nur auf das pure Android, das von Google angeboten wird. Nun ist bekannt geworden, dass Vsenn eine Partnerschaft mit dem Entwicker-Team von Paranoid Android (PA) eingegangen ist. Damit konnte Vsenn die Entwickler von einer der beliebtesten CustomROMs für sich gewinnen.

PA wird an einer zertifizierten Version seiner CustomROM arbeiten, die der Nutzer auf sein Vsenn-Smartphone flashen kann, ohne die Garantie oder Gewährleistung zu verlieren. Die zertifizierte Version von PA wird auch weiterhin auf die proprietäre Software-Features von Vsenn zurückgreifen können. Ein Problem, das zum Beispiel die aktuelle Xperie Z3-Serie von Sony hat: entsperrt man den Bootloader um sich eine CustomROM zu flashen, verliert man damit Sonys proprietäre Algorithmen für Low-Light-Aufnahmen, wodurch sich die Bilder stark verschlechtern.

Mit PA hat man, meiner Meinung nach, eine gute Wahl getroffen, bieten sie doch nützliche Features wie die Pie-Steuerung. Aber auch optisch macht PA, dank der sich farblich an die gerade geöffnete App anpassenden Benachrichtigungsleiste, was her. Da Vsenn sein modulares Smartphone erst für März 2015 geplant hat, müssen wir uns allerdings noch etwas gedulden, bis wir Paranoid Android auf dem Gerät in Aktion sehen.

Quelle Phandroid

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.