Pebble Time schon jetzt erfolgreichstes Kickstarter-Projekt

Pebble Time Steel Schwarz

Die neue Pebble-Generation ist schon jetzt ein Erfolg. Zumindest auf der Plattform Kickstarter, wo man einen neuen Rekord aufgestellt hat und schon nach einer Woche das erfolgreichste Projekt aller Zeiten ist.

Pebble präsentierte letzte Woche mit der Time eine neue Smartwatch und legte in dieser Woche dann noch mal mit der Time Steel nach. Beide sollen im Frühjahr und Sommer erhältlich sein, doch bis es soweit ist, möchte man mit einer Art Marketing-Kampagne auf Kickstarter für Aufmerksamkeit sorgen.

Das gelingt Pebble derzeit sehr gut. Mittlerweile hat das Projekt auf Kickstarter die 15 Millionen Dollar geknackt und es geht noch über 20 Tage. Das macht es zum erfolgreichsten Kickstarter-Projekt aller Zeiten. Pebble hat damit den Cooles Cooler abgelöst und dominiert die ersten 3 Plätze. Die Pebble von 2012 ist nämlich noch immer mit über 10 Millionen Dollar auf Platz 3 vertreten. In einem Blogeintrag auf Kickstarter könnt ihr euch die erfolgreichsten Projekte der Crownfunding-Plattform in Ruhe anschauen.

Angst vor der Apple Watch hat Pebble nicht, wie Gründer Eric Migicovsky in einem Gespräch mit TNW verriet. Apple möchte eine andere Zielgruppe als Pebble bedienen und das sei in Ordnung. So wirklich abkaufen tue ich ihm das allerdings nicht. Über 60.000 Unterstützer nach einer Woche ist gut, aber die Pebble Time und vor allem die Pebble Time Steel werden es nicht leicht haben.

Für 50 Dollar mehr wird man im Einzelhandel eine Apple Watch bekommen und für 50 Dollar weniger vergleichbare Modelle mit Android Wear. Die Steel ist nicht günstig. Ich kann aber verstehen, warum man diesen Preis gewählt hat, immerhin möchte man 2015 auch den Gewinn steigern. Überteuert ist die Pebble meiner Meinung nach nicht, aber sie wird es eben nicht leicht haben.

Als Geek und Technik-Freund ist die neue Pebble für mich die bessere Wahl, ich glaube aber, dass die Pebble ein Nischenprodukt bleiben wird. 2015 wird das Jahr der Smartwatches und das sorgt nicht nur für mehr Interesse in dem Gebiet, es sorgt auch für mehr Konkurrenz. Und am Ende muss man für eine neue Produktkategorie auch Werbung machen. Hier sitzt zum Beispiel Apple am längeren Hebel. Ich bin aber mal auf den Erfolg der Pebble gespannt.

Um die Sache abzukürzen: Vom immer noch großen Displayrand abgesehen bin ich von der Pebble Time Steel sehr angetan. Ich glaube die Akkulaufzeit von 10 Tagen ist ein Punkt, den andere Hersteller nicht überbieten werden können. Man muss zwar auch Abstriche beim Funktionsumfang machen, aber das ist für mich in Ordnung. Ich freue mich jedenfalls auf den Sommer und bin auch gespannt, ob Google in den iOS-Markt bei Smartwatches einsteigen wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.