Pokémon GO: Weniger Taubsis und Änderungen bei den Eiern

Pokemon GO Logo

Niantic hat bekannt gegeben, dass man ein paar Änderungen bei der Suche nach Pokémon in Pokémon GO vorgenommen hat, die Nutzer freuen dürften.

Man merkt, dass der Winter im Anmarsch ist und der Hype rund um Pokémon GO nachgelassen hat. Bei Niantic ist man daher sichtlich bemüht die verbliebenen Spieler bei Laune zu halten. Unter anderem, in dem man sich um Events kümmert und tägliche Boni einbaut. Doch man hört auch auf Nutzerfeedback.

Man hat daher bekannt gegeben, dass Evoli nicht mehr bei den Eiern mit 10 km Laufstrecke auftauchen wird. Das Pokémon wird jedoch weiterhin Bestandteil von Eiern sein, in Zukunft dann mit 5 km Laufstrecke. Dieser Schritt ist begrüßenswert. Hat mich als Spieler auch mal gestört, denn ein Evoli kommt ist oft zu finden.

Weniger Taubsis beim Spaziergang

Noch häufiger begegnet man jedoch einem Rattfratz, Zubat, oder gar Taubsi. Das sind Pokémon, von denen wohl jeder Spieler genug gesammelt hat. Rattfratz und Taubsi wurden also aus den Eiern entfernt. Solltet ihr in Zukunft ein Ei ausbrüten, dann werdet ihr diesen beiden Pokémon nicht mehr begegnen.

Die drei Pokémon Rattfratz, Taubsi und Zubat werden beim Spaziergang ab sofort auch seltener auftauchen. Stattdessen soll es andere Pokémon geben. Zwei kleine, aber wie ich finde extrem wichtige Änderungen bei Pokémon GO. Sie zeigen auch, dass Niantic verstärkt auf das Feedback der (verbliebenen) Nutzer hört.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung