Porsche Design Huawei Mate 30 RS offiziell vorgestellt

Porsche Design Huawei Mate 30 Rs 1

Neben dem Huawei Mate 30 und Huawei Mate 30 Pro wurde heute in München auch noch ein drittes Smartphone angekündigt. Als Luxus-Variante der neuen Serie schlägt das Porsche Design Huawei Mate 30 RS mit 2.095 Euro zu Buche.

Als Grundlage für das neue Porsche Design Huawei Mate 30 RS dient das Huawei Mate 30 Pro. Das AMOLED-Display misst daher 6,53 Zoll, löst mit FullHD+ auf und biegt sich weit über die Seiten des Smartphones hinaus. Zur optisch ansprechenden Front gesellt sich diesmal allerdings eine Rückseite im neuen Design. Zum Einsatz kommt hier echtes Leder in Schwarz oder Rot, das in der Mitte von einem Glasstreifen durchzogen wird.

Porsche Design Huawei Mate 30 Rs 2

Er beherbergt das Kamera-Array mit 4 verschiedenen Linsen. So stehen der 40-Megapixel-Hauptkamera ein 40 Megapixel-Ultraweitwinkel, eine 8-Megapixel-Telekamera und ein Time-Of-Flight-Sensor zur Seite. Auf der Front kommt eine Selfie-Cam zum Einsatz, deren Auflösung mit 32 Megapixeln ebenfalls nicht gerade niedrig ausfällt.

12 GB RAM und 512 GB Speicherplatz

Abgesehen vom Design unterscheidet das Porsche Design Huawei Mate 30 RS vor allem die Speicherausstattung vom normalen Huawei Mate 30 Pro. Der verbaute Kirin 990 mit integriertem 5G-Modem kann hier auf 12 anstelle von 8 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen. Der interne Speicher wurde gar auf 512 GB verdoppelt und kann per NM-Card sogar noch einmal erweitert werden.

Porsche Design Huawei Mate 30 Rs 3

Abgerundet wird die Ausstattung des Porsche Design Huawei Mate 30 RS vom selben 4.500 mAh starken Akku, der auch im Huawei Mate 30 Pro zum Einsatz kommt. Er kann sehr schnell geladen werden – entweder mit 40 Watt per Kabel oder aber mit bis zu 27 Watt drahtlos mit Qi.

Genauso wie bei den anderen Smartphones der Huawei Mate 30-Serie ist auch beim Porsche Design Huawei Mate 30 RS noch nicht bekannt, wann genau es in Europa erschienen wird. Fest steht lediglich der Preis: Mit 2.095 Euro ist das neue Luxus-Flaggschiff wahrlich kein Schnapper mehr.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Volksbanken verschieben Apple Pay in Fintech

Vodafone halbiert SIM-Kartenhalter in Vodafone

Klarmobil startet Nikolausaktion in Tarife

McLaren: Hybrid ja und Elektro vielleicht in Mobilität

Tesla: Autopilot bekommt Software-Update in Mobilität

Samsung Galaxy S11+: Akku mit 5000 mAh? in Smartphones

Qualcomm zeigt neue Snapdragon-Chips für Windows-Laptops in Hardware

Fairphone 3 landet bei o2 in Telefónica

Neue Drillisch-Aktionstarife starten in Tarife

Redmi K30: Xiaomi bestätigt neuen Kamera-Sensor von Sony in Smartphones