Procreate für das iPad: Für angehende und fortgeschrittene Künstler

Procreate ios (2)

Selten haben mich in der letzten Zeit Apps für Tablet oder Smartphone so richtig begeistern können. Neben dem hier schon vorgestellten Server Auditor und neueren Apps, wie etwa Hyperlapse, gab es für mich in der letzten Zeit wenig, was mich vom Hocker gehauen hat. Eine Anwendung für iOS allerdings hat dies geschafft und mich so nachhaltig begeistert, dass ich sie euch heute vorstellen möchte.

Die Anwendung hört auf den schicken Namen „Procreate“ und ist eigentlich nicht viel mehr als ein digitaler Zeichenblock. Aber einer, der es in sich hat. Neben unzähligen Einstellmöglichkeiten, zum Beispiel für die Auflösung eurer digitalen Kunst, zeichnet sich Procreate vor allem durch zwei Dinge besonders aus. Zum einen folgt diese App der Ebenen-Funktion, welche einige von euch vielleicht aus Photoshop kennen. Eine weitere schicke Sache sind die Pinsel. Diese könnt ihr nicht nur bis ins letzte Detail konfigurieren und somit aus den Vorlagen ganz spezielle Pinsel für eure Zeichnungen basteln, sondern ihr könnt auch über den Browser oder die Dropbox fertige Pinselspitzen der Community direkt am iOS-Gerät herunterladen und importieren.

[galleria]Procreate ios (1)

Procreate ios (3)

Procreate ios (4)

Procreate ios (5)

Procreate ios (6)

Procreate ios (7)

Procreate ios (8)[/galleria]

Wer jetzt bis hier hin noch nicht davon überzeugt ist, dass die Procreate App den Kaufpreis von 5,49 €uro wert ist, den trifft der Schlag nach Fertigstellen der Zeichnung. Diese kann, neben einem Export als PNG oder JPG auch als Photoshop-Datei PSD exportiert werden. Die könnt ihr dann bequem, wie alle anderen Exportformate auch, via iTunes übertragen oder direkt aus Procreate heraus in die Dropbox laden oder per Mail verschicken. Na, ist das nix? ;-)

Damit ihr euch aber ein genaueres Bild machen könnt, habe ich euch das ganze mal in ein Video gepackt. Viel Spaß beim Anschauen.

Procreate
Preis: 10,99 €+

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

DxOMark passt sein Bewertungssystem an in News

Škoda CITIGOe iV ab 20. September bestellbar in Mobilität

Xiaomi Mi A3 startet in Deutschland in Smartphones

Google Assistant erhält zweite Stimme in Dienste

Amazon Music HD 90 Tage gratis testen in Audio

Huawei Band 4 Pro könnte bald kommen in News

Google Pixel Watch: Projekt wohl eingestellt in Wearables

Facebook plant smarte Brille für 2023 in Wearables

Samsung Galaxy S10 und Note 10: Android 10 Beta kommt bald in Firmware & OS

Huawei Smart TV mit HarmonyOS zeigt sich in News