Quantum Paper: Neue Designrichtlinien für Android kommen

Google Quantum Header

Die Google I/O 2014 rückt näher und mit dieser häufen sich auch die Gerüchte über die Zukunft von Android. Neu sind Gerüchte zu neuen Designrichtlinien.

Bei Android Police gab es in den letzten Wochen einige Gerüchte zu Neuerungen für Android, an denen Google momentan angeblich arbeitet. Gestern gab es dann mal wieder eine neue Meldung, in der man das Projekt Quantum Paper erwähnte. Es soll sich hier um neue Designrichtlinien handeln, die Google einführen möchte. Geplant sind diese nicht nur für Android-Anwendungen, sondern auch das Web und  iOS.

Quantum Paper soll dafür sorgen, dass der Auftritt der Google-Dienste in Zukunft einheitlicher wirkt. Es handelt sich hier nicht um Projekt Hera, so Android Police, mit diesem Projekt möchte man sich voll und ganz auf das Design konzentrieren.

Ein einheitlicher Look mit einheitlichen Icons und Design-Elementen ist ein Schritt, der für Google ein Schritt in die richtige Richtung wäre. Oftmals wirken die Dienste nicht einheitlich. Das soll sich also in Zukunft ändern. Doch wann können wir mit den ersten Früchten dieses Projekts rechnen? Android Police wirft Android L in den Raum, nennt aber keinen Zeitraum. Vielleicht wissen wir ja in zwei Wochen schon mehr.

Für Google ist das Projekt jedenfalls eine Menge Arbeit, denn nicht nur die eigene Benutzeroberfläche soll einheitlich werden, Entwickler sollen dazu die passenden Werkzeuge in die Hand gelegt bekommen und iOS hat auch einen hohen Stellenwert.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.