Redmi 9A und 9C: Xiaomi zeigt am 30. Juni neue Einsteiger-Smartphones

Xiaomi Mi Header

Vor einigen Wochen kündigte Xiaomi sein neues Einsteiger-Smartphone Redmi 9 an und brachte es auch in Deutschland an den Start. Nun sollen morgen, am 30. Juni, das Redmi 9A und Redmi 9C die Einsteiger-Serie erweitern.

Xiaomi verkauft seit Kurzem das Einsteiger-Smartphone Redmi 9 in Deutschland. Dieses bietet eine durchaus akzeptable Ausstattung, ist mit einem Preis von 149 Euro allerdings immer noch nicht für jeden erschwinglich. Daher stehen uns nun die noch einmal günstigeren Modelle Redmi 9A und Redmi 9C bevor.

Großer Akku mit 5.000 mAh und USB-C

Xiaomi hat angekündigt, die neuen Budget-Smartphones am morgigen Tag in Malaysia ankündigen zu wollen. Gerüchten zufolge werden beide Modelle ein 6,53 Zoll großes HD+-Display besitzen und mit einem großen 5.000 mAh Akku ausgestattet sein. Außerdem sollen eine 5-Megapixel-Frontkamera, ein Fingerabdrucksensor, ein IR-Blaster sowie ein USB-C-Port verbaut sein.

Xiaomi Redmi 9a 9c Teaser

Beim Redmi 9A wird es sich vermutlich um das günstigere der beiden Modelle handeln. So werden hier ein Helio G25, 3 GB RAM, 32 GB interner Speicher und eine 13-Megapixel-Hauptkamera vermutet. Das Redmi 9C soll hingegen mit einem Helio G35 uns 64 GB Speicherplatz ausgestattet sein. Erscheinen soll es in einer Variante mit und einer ohne NFC, die sich außerdem bei der Kamera-Konfiguration unterscheiden. Käufer erhalten dann entweder eine Dual-Cam mit einem 13- und 2-Megapixel-Sensor oder aber eine Triple-Cam mit 13, 5 und 2 Megapixeln.

Obwohl sich die morgige Präsentation des Redmi 9A und Redmi 9C nicht an die deutsche Kundschaft richtet, dürfte sie uns eine erste Einschätzung zum Preis der neuen Einsteiger-Smartphones erlauben. Höchstwahrscheinlich werden die beiden Modelle zu einem späteren Zeitpunkt nämlich auch hierzulande erscheinen.

Quelle: Xiaomi via: Gizmochina

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.