Samsung Galaxy Note 7: Austauschprogramm gestartet

Es ist soweit, Samsung hat heute wie erwartet den offiziellen Startschuss für das Galaxy Note 7-Austauschprogramm in Deutschland gegeben.

Samsung informiert aktuell in einer Pressemitteilung, dass das Austauschprogramm für das Galaxy Note 7 in Deutschland angelaufen ist. Vor ein paar Tagen gab es hier ja bereits neue Hinweise und die Info, dass es vermutlich am 19. September richtig los geht. Heute gab es dann den offiziellen Startschuss von Samsung.

Hinweis für sichere Note-Modelle

Wer ein Austauschgerät bekommt, wird laut Samsung sicher sein können, dass das Problem behoben wurde. Alles andere wäre auch wohl der endgültige Gau.

Seit dieser ersten Untersuchung hat Samsung intensiv mit seinen Zulieferern zusammengearbeitet, um höchste Fertigungsqualität und beste Qualitätssicherungsprozesse sicherzustellen. Nach gründlicher Prüfung ist Samsung nun davon überzeugt, dass die Schwierigkeiten mit dem Akku bei den im Rahmen des Austauschprogramms für Kunden in Deutschland zur Verfügung gestellten neuen Note7 vollständig behoben sind.

Samsung hat uns soeben wie gesagt in Form einer Pressemitteilung informiert und macht mittlerweile auch in den sozialen Netzwerken, wie zum Beispiel bei Twitter, mehr Wirbel. Wer ein sicheres Samsung Galaxy Note 7 bekommt, wird das auf der Verpackung erkennen. Weitere und neue Details gibt es bei Samsung.

Bei Samsung bittet man natürlich alle Nutzer, an dem Programm teilzunehmen. Wir raten ebenfalls dazu. Trotzdem wird es noch im Laufe der Woche ein Tool geben, welches anhand der Seriennummer erkennt, ob euer Gerät betroffen ist. Bei uns in Deutschland ist die entsprechende Seite allerdings noch nicht online.

Update für betroffene Galaxy Note 7-Modelle

Samsung hat ebenfalls bekannt gegeben, dass diese Woche ein Update verteilt wird, welches die Akkukapazität der betroffenen Geräte auf 60 Prozent eingrenzen wird. So möchte man das Risiko von Unfällen verringern und die Nutzer dazu bewegen, schneller am Austauschprogramm teilzunehmen.

Im Rahmen des Austauschprogrammes ausgelieferte neue Note7 werden von dem Software-Update nicht betroffen sein, sodass bei diesen Geräten die volle Ladekapazität zur Verfügung steht. Die genauen Ausspielzeiten des Updates können länderspezifisch variieren.

Ich hätte ja ehrlich gesagt ein Update verteilt, welches das Gerät komplett lahm legt, wieso ein Restrisiko eingehen, wenn man es komplett ausschließen kann. Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Nutzer das Update mit der geringeren Akkukapazität erst mal in Ruhe nutzen werden. Immer vom DAU ausgehen.

Weitere Informationen gibt es weiterhin bei Samsung, wo man vor ein paar Tagen eine eigene Seite für das Galaxy Note 7-Austauschprogramm eingerichtet hat.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.