Samsung Galaxy Note 4: Erstes Gerät hat Android 6.0 Marshmallow erhalten

Anscheinend hat Samsung das erste Galaxy Note 4 bereits mit einem Update auf Android 6.0 Marshmallow versorgt. Es könnte sich hier allerdings um einen Fehler handeln, denn weitere Einheiten wurden bisher nicht versorgt.

Glaubt man einer älteren Roadmap, dann wird das Samsung Galaxy Note 4 im Februar ein Update auf Android 6.0 Marshmallow erhalten. Mit einem Update in diesem Jahr hätte glaube ich auch keiner mehr gerechnet. Auch nicht der Autor von NapiDroid, der laut eigenen Aussagen allerdings ein Update angeboten bekommen und dieses installiert hat. Als Beweis gibt es einen mutmaßlichen Screenshot.

Note 4 Marshmallow2

Ob es ein Fake ist, ist schwer zu sagen. Glaubt man SamMobile, die hier immer gut informiert sind, dann ist das allerdings die echte Firmware für das Galaxy Note 4. Es ist also gut möglich, dass da jemand bei Samsung versehentlich auf einen falschen Button gedrückt hat, oder man das Update bereits für einige wenige Nutzer zur Verfügung gestellt hat, um dieses in einem kleinen Kreis zu testen.

Note 4 Marshmallow1

Wir gehen aktuell nicht davon aus, dass dies der Startschuss für den internationalen Rollout von Android 6.0 Marshmallow für das Galaxy Note 4 war, doch sollten diese Screenshots nicht gefälscht worden sein, dann sieht es so aus, als ob man da bei Samsung auf einem durchaus guten Weg für ein Update im Frühjahr 2016 ist. Dagegen spricht aber, dass diese Screenshots ein anderes UI haben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.