Samsung Galaxy Note 4 LTE-A mit LTE Cat 9 für Südkorea vorgestellt

Samsung Galaxy Note 4 IMG_3414

Das Samsung Galaxy Note 4

Wie schon vermutet bringt Samsung das Galaxy Note 4 in einer speziellen LTE-A-Version nach Südkorea. Das neue Modell, welches über eine leicht bessere Ausstattung verfügt, soll vorerst nur im eigenen Heimatland erhältlich sein, sodass Interessenten aus Deutschland vorerst einmal in die Röhre schauen müssen.

Nachdem man mit dem Galaxy S5 LTE-A schon dieselbe Taktik verfolgte, möchte Samsung nun auch eine verbesserte Variante des Galaxy Note 4 im eigenen Land anbieten. Das Samsung Galaxy Note 4 LTE-A getaufte Gerät kann hierbei eine Unterstützung des neuen LTE-Standards LTE Cat 9 mit bis zu 450 MBit/s im Download vorweisen, sodass Dateien in Windeseile heruntergeladen werden können. Da die dafür nötige Infrastruktur in Korea jedoch erst später im Jahr 2015 fertiggestellt werden wird, sind aktuell maximal 300 MBit/s möglich.

Im Bezug auf die reine Ausstattung hat sich kaum etwas getan. Das 5,7 Zoll große Super AMOLED-Display löst weiterhin mit 2560 x 1440 Pixeln auf und ganze 3 GB Arbeitsspeicher kommen zum Einsatz. Lediglich beim Prozessor scheint Samsung nun auf den neuen 64-Bit-fähigen Qualcomm Snapdragon 810 zu setzen.

Da Deutschland Korea im Bezug auf den LTE-Ausbau noch etwas hinterher hinkt, bleibt es fraglich, ob Samsung das Galaxy Note 4 LTE-A in Zukunft auch in Deutschland anbieten wird. Das Galaxy S5 LTE-A kam nach einiger Zeit ja erstaunlicherweise in abgewandelter Form unter dem Namen Galaxy S5 LTE+ auch hierzulande an.

Quelle: SamsungTomorrow via: Allaboutsamsung

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.