Samsung Galaxy S10: Kein Iris-Scanner und Fingerabdrucksensor im Display

Samsung Header

Stand beim Samsung Galaxy Note 9 immer mal wieder ein Fingerabdrucksensor im Display im Raum, so scheint dieser nun erst mit dem Galaxy S10 zu kommen.

Samsung wollte angeblich das kommende Galaxy Note 9 nutzen, um erstmal einen Fingerabdrucksensor unter dem Display zu verbauen. Doch man entschied sich gegen diesen Schritt. Entweder, weil es zu viele Probleme bereitete, oder weil man damit ein Feature mehr für das Galaxy S10 hätte, was es vorher noch nicht bei Samsung gab.

Huawei, Vivo und Co haben gezeigt, dass so eine Technologie durchaus schon in den Smartphones funktioniert und verkauft werden kann. Ich denke Samsung wird da auch bereit sein und vermute eher, dass die Entscheidung Marketing-Gründe hat.

Erfahren werden wir das vermutlich nie, doch es deutet sich nun an, dass das nächste Galaxy-S-Flaggschiff wieder auf der Frontseite mit dem Finger entsperrt werden kann. Dürfte bei der aktuellen Entwicklung auf dem Markt aber niemanden überraschen.

Samsung Galaxy S10 mit 3D-Gesichtsscanner

Samsung wird angeblich auch den Iris-Scanner aus dem Gerät werfen, weil man nun bereit ist auf eine richtige Lösung für einen 3D-Scan zu setzen. Das Galaxy S10 könnte also die gleiche Technologie wie das Apple iPhone X und Oppo Find X haben. Auch das dürfte niemanden so richtig überraschen, 2019 wird es viele Geräte damit geben.

Interessant wird nur: Wer folgt 2018? Samsung scheint damit raus zu sein, Oppo war nach Apple der erste Anbieter, der nun zeigt, dass man sowas auch verbauen kann. Ich traue es sonst nur noch Huawei und Google zu. Wobei ich bei Google nicht unbedingt darauf wetten würde, beim Mate 20 Pro könnte ich mit das aber gut vorstellen.

Das Samsung Galaxy S10 soll übrigens in zwei Größen – 5,8 Zoll und 6,3 Zoll – auf den Markt kommen. Interessant wird hier vor allem: Wie dünn fällt der Rand aus und setzt Samsung womöglich auch auf eine Notch? Das Galaxy S10 ist für mich – vor allem nach dem S9, was ein eher kleines Update war – eines der spannendsten Modelle im ersten Halbjahr 2019. Samsung möchte sicher auch mal wieder ein imposantes Flaggschiff präsentieren und Huawei und Apple zeigen, warum man die Nummer 1 (wenn man nach reinen Verkaufszahlen von Smartphones geht) auf dem Markt ist.

Quelle The Bell (via SamMobile)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.