Samsung Galaxy S4 mini hat kein Pentile-Display

00_GT-I9190_Front_white_Standard_Online

Gute Nachricht für alle, die auf Displayschärfe Wert legen. Das heute vorgestellte Samsung Galaxy S4 mini hat kein Display mit Pentile-Matrix. Das heißt, die einzelnen Pixel müssen sich keine Subpixel teilen, sondern Samsung setzt genau wie beim Galaxy Note 2 auf ein verändertes Layout, bei dem je ein grüner und roter Subpixel einen doppelt so langen blauen Subpixel zur Seite gestellt bekommt. Dies sollte sowohl für die Schärfe (bei 3 Subpixel = 1.555.200 Pixel auf 4,3 Zoll = 256 PPI ), als auch die Lebensdauer des Super AMOLED-Displays positiv sein.

Herausgefunden haben das die Kollegen von GSM Arena, die haben den kleinen Androiden nämlich schon in den Fingern und konnten somit einen ersten Bericht veröffentlichen, der weitere Details enthält. Dieser sei euch hiermit ans Herz gelegt. Ergänzende grundlegende Infos zur Pixelschärfe und Subpixeln bei AMOLED-Screens findet ihr zudem in diesem Beitrag.

samsung-galaxy-s4-mini

Danke @aqnx!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

VW OS: Volkswagen setzt auf Android in Mobilität

Facebook Portal, Portal Mini und Portal TV offiziell vorgestellt in Smart Home

Tesla Model 3: Bestseller in den Niederlanden in Mobilität

Fossil: Hybrid-Smartwatch mit Wear OS aufgetaucht in Wearables

Huawei Mate 30 und Mate 30 Pro: Mögliche Spezifikationen aufgetaucht in Smartphones

Huawei: Mate-Event im Livestream in Events

Tesla: Neues Model S kommt 2020 und kein Rekordversuch in Mobilität

Apple iPhone und iPad Pro 2020: ToF-Sensor von LG in Tablets

OnePlus 7T Pro: Optisch tut sich fast nichts in News

Monese startet mit Google Pay in Deutschland in Fintech