Samsung Galaxy S6 (Edge): Preise gesenkt

Samsung Galaxy S6 Edge Header

Samsung hat es bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen bereits direkt angedeutet und jetzt scheint es offiziell: Der Preis des Samsung Galaxy S6 (Edge) wurde gesenkt. Das trifft zumindest erst mal auf die UVP zu.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Samsung Galaxy S6 in der kleinsten Version, also mit 32 GB, liegt jetzt bei 600 Euro*. Der Preis wurde also um 100 Euro gesenkt. Es geht wie bisher in 100er-Schritten hoch, also 64 GB kosten dann 700 Euro und 128 GB liegen bei 800 Euro. Beim Galaxy S6 Edge hat man den Preis um 150 Euro gesenkt. Hier geht es jetzt bei 700 Euro los.

Das dürfte den normalen Einzelhandel erst mal wenig beeindrucken, denn für ein Samsung Galaxy S6 zahlt man hier auch gerne mal 550 Euro und das nicht erst seit der Preissenkung von Samsung. Gut möglich, dass dieser Nachlass in den kommenden Wochen aber auch hier deutlich wird, Samsung hat vielleicht auch die Preise für den Handel gesenkt, damit es mehr Aktionen geben wird.

Der erste Schritt ist wie angekündigt gemacht, in ein paar Tagen folgen dann zwei neue Spitzenmodelle. Ob sich der Preisnachlass aber schon auf Q3 2015 auswirken wird bleibt abzuwarten, immerhin spielt die UVP keine große Rolle für die meisten Nutzer. Entscheidend ist der Preis bei Amazon und Co und vor allem auch bei den Netzbetreibern, wo viele Einheiten verkauft werden.

*Zieht immer 1 Euro ab, es handelt sich um die üblichen X99-Euro-Beträge.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung