Samsung bestätigt: Bixby-Assistent für das Galaxy S8 ist noch nicht fertig

Samsung hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eine Stellungnahme an einigen US-Medien geschickt. Der Bixby-Assistent ist noch nicht fertig.

Nächste Woche wird Samsung sein neues Android-Flaggschiff ins Rennen schicken, das Galaxy S8. Ein Highlight des neuen Gerätes: Ein eigener digitaler Assistent, der sich Bixby nennt. Samsung rudert nun aber kurz vor dem Marktstart zurück und hat einigen US-Medien bestätigt, dass der Assistent noch nicht fertig ist.

In den USA wird man die folgenden Funktionen zum Start nutzen können: Sehen, Empfehlen und Erinnern. Die vierte Funktion, nämlich Sprechen, ist aber noch nicht fertig. Nur blöd, dass das die Kernfunktion eines digitalen Assistenten ist. Samsung geht hier einen ähnlichen Weg wie HTC, nur lässt man Bixby nicht weg, sondern liefert das Gerät mit einer unfertigen Version des Assistenten aus.

In den USA möchte Samsung die vierte Funktion im Frühjahr mit einem Update für das Galaxy S8 nachreichen. In Deutschland wird der Assistent übrigens erst Ende 2017 seinen vollen Funktionsumfang erhalten. Bis Bixby also weltweit durchstarten kann, wird es wohl schon 2019 sein. Weitere Informationen zum neuen Bixby-Assistenten gibt es auf der offiziellen Produktseite von Samsung.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.