Samsung Galaxy S8: Präsentation vielleicht doch auf dem MWC 2017

Das Samsung Galaxy S7

Das Samsung Galaxy S8 soll etwas später auf den Markt kommen, doch man könnte das Gerät trotzdem schon nächsten Monat offiziell vorstellen.

Seit ein paar Wochen ist sich die Gerüchteküche so gut wie einig: Das Samsung Galaxy S8 kommt etwas später auf den Markt, als das Galaxy S7. Nicht viel, doch es wird wohl Mitte April. Es stand daher in den letzten Wochen ein eigenes Event in New York im Raum, welches nah am Marktstart liegt. Das Galaxy S-Modell wurde bisher meistens im Rahmen des Mobile World Congress im Februar gezeigt.

Ein aktueller Bericht von The Investor behauptet jetzt, dass Samsung womöglich doch eine Präsentation im Rahmen des MWC planen könnte. Das Unternehmen soll eine kleine Anzahl an Geräten für das Event produziert haben. Käufer müssen aber trotzdem 1-2 Monate bis zum Marktstart warten. Die Massenproduktion läuft wohl im März an. Es gibt mit dem 18. April sogar schon ein Release-Datum.

Kommt das Samsung Galaxy S8 zum MWC?

Wie bei allen Gerüchten sollte man kritisch bleiben. Es gibt Argumente, die dafür sprechen, jedoch auch welche, die dagegen sprechen. Dafür spricht, dass Samsung in den letzten Jahren sehr gerne die Aufmerksamkeit des MWC genutzt hat. Das Galaxy S-Modell war meistens das Smartphone-Highlight der ganzen Messe.

Dagegen spricht, dass Samsung die Produktankündigung und den Marktstart in den letzten Jahren immer weiter zusammengelegt hat. Ein Zeitraum 1-2 Monaten wäre eine lange Zeit, aber auch nicht komplett ungewöhnlich in dieser Branche. Samsung hat immerhin auch genug Geld für Marketing, um 8 Wochen zu überbrücken.

Sollte an dem Gerücht etwas dran sein, dann werden wir in den kommenden Tagen mit Sicherheit weitere Meldungen diesbezüglich sehen. Wir halten die Augen offen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.