Samsung Galaxy S9: Besser, aber ohne große Innovationen

Das Samsung Galaxy S9 könnte nächstes Jahr ein gutes, aber kein innovatives Upgrade werden. Man darf von einem optimierten Galaxy S8 ausgehen.

Die Galaxy S-Reihe von Samsung hat in den letzten Jahren eine gute Entwicklung hingelegt, Features wie Quick Charge und Qi sind schon länger Standard und auch den 2:1-Displaytrend hat Samsung mit angeführt. Doch das Galaxy S9 könnte zwar ein gutes, aber kein besonders großes Update im kommenden Jahr werden.

Samsung Galaxy S9 soll vor dem MWC im Februar 2018 gezeigt werden 14. November 2017

Das Design soll weitestgehend bleiben und natürlich wird es auch die Dual-Kamera vom Galaxy Note 8 geben. Doch Samsung hat wohl einen neuen Sensor eingebaut, der 1000 Bilder pro Sekunde aufnehmen kann und extrem schnell ist. Sony besitzt auch schon so einen Sensor. Also kein Alleinstellungsmerkmal.

Auch bei der Gesichtserkennung wird man sich noch nicht abheben können und weiter auf eine 2D-Methode wie im Galaxy S8 setzen. Ich hoffe, dass man dann beim Galaxy S9 wenigstens eine bessere Position für den Fingerabdrucksensor nutzt, unter dem Display wird das Anfang 2018 noch nicht möglich sein.

Samsung Galaxy S9: Keine Innovation

Dazu kommt ein neue Prozessor und mit Sicherheit auch die ein oder andere Optimierung. Samsung selbst weiß aber, dass es keine große Innovation wird:

„Although the Galaxy S9 may not have the innovative features expected by the market, we are focusing on enhancing the completeness of the Galaxy S8 hardware and an innovative user experience (UX).“

Samsung

Statt mit einem großen Hardware-Paket und vielen Innovationen, will man beim Galaxy S9 also mit einem optimierten Galaxy S8 überzeugen. Performance alleine lockt kaum jemanden an, bei den Kameras machen andere mächtig Druck und da muss man erst mal mithalten (Stichwort: Pixel 2) und mit einer aktuellen Software und schnellen Updates hat sich Samsung nun auch keinen Namen gemacht.

Samsung wird mit Sicherheit Wege für die Vermarktung des Galaxy S9 finden und es wird mit Sicherheit auch ein gutes Gerät, aber es könnte 2018 schwierig werden, wenn man sich in eine ähnliche Preisregion wie beim Galaxy Note 8 bewegt.

Ich bin auf die zwei Galaxy-Flaggschiffe im nächsten Jahr gespannt, habe aber fast die Vermutung, dass das Galaxy Note 9 das spannendere Gerät werden könnte.

Quelle BusinessKorea (via BGR)

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung